Standorte für Massentests in NÖ festgelegt

Rund 50 Untersuchungen sollen pro Teststraße und Stunde durchgeführt werden.
Rund 50 Untersuchungen sollen pro Teststraße und Stunde durchgeführt werden. ©APA/AFP/CESAR MANSO
Am Mittwoch wurden die Standorte für die Massentests in Niederösterreich festgelgt. Rund 50 Untersuchungen sollen pro Teststraße und Stunde durchgeführt werden.
Massentests ab 5. Dezember

In Niederösterreich sind am Mittwoch die Standorte für die am 5. und 6. Dezember stattfindende erste Phase der Corona-Massentests beim Schul- und Kindergartenpersonal festgelegt worden. Mindestens eine Station sei in jedem Bezirk und Magistrat vorgesehen, informierte LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) nach einer aktuellen Lagebesprechung in einer Aussendung. Ein elektronisches Terminbuchungssystem soll Warteschlangen und Menschenansammlungen vermeiden.

Test-Resultate sollen digital übermittelt werden

Durchgeführt werden die Antigentest im Rahmen der ersten Phase bei Lehrern und Kindergartenbetreuer. Die Resultate sollen danach digital übermittelt werden. Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) gab die "anschließende nahtlose Einbindung" der Ergebnisse in das Contact-Tracing-System als Ziel aus.

Mit der Abwicklung der Testreihe wurde seitens der Bundesregierung das Bundesheer betraut. "Die Vorbereitungen dazu laufen bereits auf Hochtouren und wir sind bereits sehr weit", sagte Landesmilitärkommandant Martin Jawurek. "Die Tests werden in Sälen und Hallen stattfinden, zum Beispiel im VAZ St. Pölten, im Stadtsaal Zwettl und der Österreichhalle Krems."

Abhängig von den jeweiligen örtlichen Gegebenheiten wurde seitens des Heeres mit einem Personalaufwand von fünf bis zehn Leuten gerechnet. "Auch mit der Feuerwehr, dem Roten Kreuz und anderen Blaulichtorganisationen sind wir natürlich schon in Kontakt," hielt Jawurek fest.

Rund 50 Untersuchungen pro Stunde und Teststraße

Pro Stunde und Teststraße seien rund 50 Untersuchungen möglich, rechnete Notruf 144-Geschäftsführer Christof Constantin Chwojka vor. Während auf Bundesebene noch Detailfragen offen seien, stehe fest, dass Niederösterreich das Vorhaben stemmen könne.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Standorte für Massentests in NÖ festgelegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen