Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Spring Finals 2020: eSports-Szene trifft sich virtuell

Lediglich Moderation und auflockernder Talkformate werden direkt aus dem Wiener Gasometer geboten.
Lediglich Moderation und auflockernder Talkformate werden direkt aus dem Wiener Gasometer geboten. ©APA
Die österreichische eSports-Szene trifft sich am Freitag und Samstag im Wiener Gasometer - zumindest online.

Denn die Spring Finals 2020 der A1 eSports League Austria finden coronabedingt hauptsächlich virtuell statt. Lediglich Moderation und auflockernder Talkformate werden direkt aus Wien-Simmering geboten. Insgesamt geht es an diesem Wochenende um ein Preisgeld von mehr als 15.000 Euro.

Spring Finals 2020: Das Programm am Wochenende

Am Freitag treffen die besten vier Rocket League Teams aufeinander. Im Anschluss messen sich die besten 100 Fortnite-Spieler des Landes. Am Samstag gibt es dann die Finalspiele von Brawl Stars und Clash Royale. Zusätzlich verspricht das Red Bull Solo Q Finale große Spannung. Zu guter Letzt wartet mit den League of Legends Finals der Höhepunkt des Wochenendes auf die Zuseher von Twitch, A1 now und A1now.tv.

Bekannte Streamer und YouTuber wie Veni, JoJonas oder Lukas Brawl Stars werden zu Wort kommen. Sie versprechen einen Mix aus der eSports- und Gaming-Welt. Abseits der Finalspiele kommen Community-Turniere in League of Legends, Brawl Stars und Clash Royale hinzu. Außerdem wird im Rahmen des A1 eSports Llama Cups ein Fortnite-Duo-Bewerb ausgetragen.

(APA/Red

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Spring Finals 2020: eSports-Szene trifft sich virtuell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen