Song Contest-Finale: Die offizielle Startreihenfolge der 26 Länder

Die offizielle Startreihenfolge im Song Contest-Finale steht fest.
Die offizielle Startreihenfolge im Song Contest-Finale steht fest. ©EBU/Andres Putting/Thomas Hanses
Am Samstag treten 26 Nationen gegeneinander um Europas Sangeskrone an. Alle Startnummern der Länder im ESC-Finale im Überblick.
Vincent Bueno scheitert im Halbfinale
2. Semifinale im Live-Ticker

Am Samstag treten 26 Nationen in der Rotterdamer Ahoy Arena gegeneinander an, um unter sich den Gewinner des 65. Eurovision Song Contest auszumachen.

Nachdem alle Teilnehmer aus den Halbfinals mittels Los bestimmt haben, ob sie in der ersten oder zweiten Hälfte des Abends auftreten, hat die European Broadcasting Union (EBU) als Ausrichter in der Nacht auf Freitag die nach dramaturgischen Gesichtspunkten festgelegte Startreihenfolge für die ESC-Endrunde bekanntgegeben.

65. Song Contest in Rotterdam: Das Starterfeld für das Finale

Startnummer 01: Zypern
Elena Tsagrinou - "El Diablo"

Startnummer 02: Albanien
Anxhela Peristeri - "Karma"

Startnummer 03: Israel
Eden Alene - "Set Me Free"

Startnummer 04: Belgien
Hooverphonic - "The Wrong Place"

Startnummer 05: Russland
Manizha - "Russian Woman"

Startnummer 06: Malta
Destiny - "Je Me Casse"

Startnummer 07: Portugal
The Black Mamba - "Love Is On My Side"

Startnummer 08: Serbien
Hurricane - "Loco Loco"

Startnummer 09: Großbritannien
James Newman - "Embers"

Startnummer 10: Griechenland
Stefania - "Last Dance"

Startnummer 11: Schweiz
Gjon's Tears - "Tout l'Univers"

Startnummer 12: Island
Daði og Gagnamagnið - "10 Years"

Startnummer 13: Spanien
Blas Cantó - "Voy A Quedarme"

Startnummer 14: Moldawien
Natalia Gordienko - "SUGAR"

Startnummer 15: Deutschland
Jendrik - "I Don't Feel Hate"

Startnummer 16: Finnland
Blind Channel - "Dark Side"

Startnummer 17: Bulgarien
VICTORIA - "Growing Up Is Getting Old"

Startnummer 18: Litauen
The Roop - "Discoteque"

Startnummer 19: Ukraine
Go_A - "Shum"

Startnummer 20: Frankreich
Barbara Pravi - "Voilà"

Startnummer 21: Aserbaidschan
Efendi - "Mata Hari"

Startnummer 22: Norwegen
TIX - "Fallen Angel"

Startnummer 23: Niederlande
Jeangu Macrooy - "Birth Of A New Age"

Startnummer 24: Italien
Måneskin - "Zitti E Buoni"

Startnummer 25: Schweden
Tusse - "Voices"

Startnummer 26: San Marino
Senhit - "Adrenalina"

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Eurovision Song Contest
  • Song Contest-Finale: Die offizielle Startreihenfolge der 26 Länder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen