Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

So liebt Vorarlberg: Mehr Sex in Zeiten von Corona?

Corona-Krise: Mehr Zeit für Sex?
Corona-Krise: Mehr Zeit für Sex? ©Unsplash
Kontaktbeschränkungen, geschlossene Geschäfte und Kurzarbeit: Vielen Vorarlbergern hat die Corona-Krise vor allem mehr Zeit verschafft. Haben sie diese auch für Sex und Intimität genutzt? Wir haben nachgefragt!
So liebt Vorarlberg: Sex-Orte

Fast 3.000 Vorarlberger nahmen an der großen VOL.AT-Umfrage "Wie liebt Vorarlberg im Jahr 2020" teil. Rund 32 Prozent der Befragten sind zwischen 19 und 29 Jahre alt, die 30- bis 39-Jährigen machen 27 Prozent aus. Während 68 Prozent der Teilnehmer männlich sind, standen nur 32 Prozent der Frauen Rede und Antwort.

Wie oft haben die Vorarlberger Sex?

Fast 29 Prozent der Befragten nimmt sich mehrmals pro Woche Zeit für das Liebesspiel, knapp 14 Prozent vergnügen sich täglich in den Laken. Ganze 70 Prozent sind mit ihrem Liebesleben zufrieden, so wie es ist, 30 Prozent der Teilnehmer würden gerne etwas ändern.

Corona: Mehr Zeit für die Liebe?

In der VOL.AT-Befragung vermeldeten fast 26 Prozent der Teilnehmer mehr Sex während der Corona-Krise als sonst üblich, die restlichen 74 Prozent konnten keinen nennenswerten Unterschied feststellen. Allgemeine Umfragen ergaben, dass das Liebesleben nur wenig unter der Corona-Krise litt. Viele gaben an, dass die Umstände sie als Paar näher zusammengebracht hätten.

Die Umfrage "Wie liebt Vorarlberg 2020?" ist nicht repräsentativ und zeigt lediglich ein Stimmungsbild der TeilnehmerInnen. Weitere Ergebnisse werden in den nächsten Tagen veröffentlicht.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • So liebt Vorarlberg: Mehr Sex in Zeiten von Corona?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen