Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das sind die ausgefallensten Orte für Sex in Vorarlberg

Die geheimen Wünsche und Vorlieben der Vorarlberger.
Die geheimen Wünsche und Vorlieben der Vorarlberger. ©Unsplash
Was spielt sich in Vorarlbergs Schlafzimmern - oder auch ganz woanders - wirklich ab? An welchen ungewöhnlichen Orten gehen die Vorarlberger ihrer Leidenschaft nach? Wir haben nachgefragt!

Am auskunftfreudigsten erwies sich bei der großen VOL.AT-Umfrage zum Thema "Wie liebt Vorarlberg im Jahr 2020" mit 30 Prozent der fast 3.000 Teilnehmer der Bezirk Bregenz. Das Schlusslicht bildet der Bezirk Bludenz mit 16 Prozent. Während 68 Prozent der Teilnehmer männlich sind, standen nur 32 Prozent der Frauen Rede und Antwort. 27 Prozent sind Single, 38 Prozent in einer Partnerschaft und 35 Prozent verheiratet. Bei der sexuellen Ausrichtung geben 91 Prozent der Teilnehmer an, heterosexuell zu sein. Vier Prozent sind homosexuell, fünf Prozent bisexuell.

Großes Interesse an 3D-Porno

So viel zu den Fakten, jetzt wird's interessant: Über 60 Prozent der Befragten haben sich schon einmal einen Sex-Film mit ihrem Partner angesehen. Einen 3D-Porno würden sich 68 Prozent der Vorarlberger gerne mal anschauen, 28 Prozent zeigen kein Interesse daran. Nur vier Prozent können stolz bekunden, bereits einen dreidimensionalen Sex-Film gesehen zu haben.

Die ungewöhnlichsten Orte

Einige Überraschungen beinhaltet die Frage nach außergewöhnlichen Orten für das Liebesspiel: Ganze 100 Vorarlberger gaben an, ihre Leidenschaft schon mal auf der Festspiel-Tribüne ausgelebt zu haben. Einige können sich bei Fußball nicht mehr bremsen: 127 Vorarlberger oder auch 5,28 Prozent der Befragten liebten sich demnach im Stadion. Auch andere öffentliche Plätze sind mit rund 41 Prozent hoch im Kurs. "Outdoor" geht aber auch etwas versteckter: 46 Prozent hatten schon Sex am See, 41 Prozent der Teilnehmer liebten sich hoch in den Bergen.

Sex in der Seilbahn

In öffentlichen Gebäuden hatten rund 21 Prozent bereits ein Techtelmechtel, in der Seilbahn immerhin vier Prozent oder auch 97 Vorarlberger. 61 Teilnehmer gaben an, sich auf der Dornbirner Messe zu zweit vergnügt zu haben.

Die Umfrage "Wie liebt Vorarlberg 2020?" ist nicht repräsentativ und zeigt lediglich ein Stimmungsbild der TeilnehmerInnen. Weitere Ergebnisse werden in den nächsten Tagen und Wochen veröffentlicht.

  • VIENNA.AT
  • Sexy
  • Das sind die ausgefallensten Orte für Sex in Vorarlberg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.