Silvesterrakete verursachte Dachstuhlbrand in Wien-Meidling

In Wien-Meidling verursachte eine Silvesterrakete einen Dachstuhlbrand.
In Wien-Meidling verursachte eine Silvesterrakete einen Dachstuhlbrand. ©APA (Symbolbild)
Das Dach eines Wohnhauses im Lucasweg war in der Silvesternacht in Brand geraten. Rund 40 Feuerwehrleute waren drei Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Einigen Bewohnern des Hauses mussten Ersatzwohnungen zur Verfügung gestellt werden, da ihre nicht mehr bewohnbar sind.

Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte in Wien-Meidling stand bereits die Hälfte des Dachstuhls in Vollbrand. Der Brand wurde mit jeweils zwei Löschleitungen über die beiden Stiegenhäuser und mit einer Löschleitung von einer Drehleiter aus bekämpft. Im Zuge des Einsatzes wurde eine Bewohnerin von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht.  Um den Brand zur Gänze ablöschen zu können, wurde auch Löschschaum eingesetzt. Nach Beendigung des Einsatzes wurden für nicht mehr bewohnbare Wohnungen durch das Büro für Sofortmaßnahmen zwei Ersatzwohnung zur Verfügung gestellt, berichtete die Feuerwehr am Dienstag.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Silvesterrakete verursachte Dachstuhlbrand in Wien-Meidling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen