Schwerverletzter nach Messerstecherei in Wien-Floridsdorf: Täter stellte sich

Durch eine Messerattacke wurde ein Mann in Floridsdorf schwer verletzt
Durch eine Messerattacke wurde ein Mann in Floridsdorf schwer verletzt ©Bilderbox (Sujet)
Nach jener Messerstecherei zwischen drei Männern in Wien-Floridsdorf, bei der ein 34-Jähriger lebensgefährlich verletzt wurde, gelang nun die Ausforschung und Festnahme des mutmaßlichen Täters. Dieser stellte sich selbst der Polizei.
Mann niedergestochen

Wie berichtet gerieten am 28.12.2012 gegen 22.20 Uhr drei Personen in einer Wohnung in der Brünner Straße in Streit. Kurz darauf fand ein Nachbar den 34-jährigen Wohnungsbesitzer blutüberströmt im Stiegenhaus und verständigte sofort die Polizei.

Duo nach Messerattacke in Floridsdorf gesucht

Das Opfer wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Spital gebracht. Durch intensive Erhebungen des Landeskriminalamtes Wien, Aussenstelle Nord (Gruppe Grossauer / Leiter Oberst Zeilinger), in Zusammenarbeit mit der Aussenstelle West konnten die beiden Beschuldigten ausgeforscht und es konnte ein Festnahmeauftrag von der Staatsanwaltschaft Wien erwirkt werden.

Gestern gegen Mittag stellte sich einer der Beschuldigten der 21-jährige Orhan S. den Kriminalbeamten und zeigte sich geständig. Er bestreitet aber jegliche Tötungsabsicht. Er befindet sich in der Justizanstalt Wien Josefstadt in Haft. Weitere Ermittlungen ergaben, dass sich der zweite Beschuldigte, Martin Z. (23), derzeit in seiner Heimat (Slowakei) aufhält. Die Ermittlungen des Landeskriminalamts Wien (Außenstelle Nord) zu dem Mann, der ebenfalls bei dem Vorfall in Floridsdorf zugegen war, sind noch im Gange.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Schwerverletzter nach Messerstecherei in Wien-Floridsdorf: Täter stellte sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen