Schutzzonen rund um den Karlsplatz ab Jänner wieder in Kraft

Rund um den Karlsplatz gelten ab Jänner 2012 wieder zwei Schutzzonen
Rund um den Karlsplatz gelten ab Jänner 2012 wieder zwei Schutzzonen ©APA (Symbolbild)
Im Jänner 2012 treten jene zwei Schutzzonen in Wien-Wieden wieder in Kraft, deren Gültigkeit vor den Weihnachtsferien abläuft.. Beide befinden sich um den Karlsplatz und sollen in erster Linie Schüler und spielende Kinder schützen.
Schutzzonen am Karlsplatz

Folgende zwei Bereiche am und um den Karlsplatz werden ab 9. Jänner 2012 um 00:00 Uhr wieder zur Schutzzone: Einerseits der Bereich um Karlsplatz 14 vor der Evangelischen Privaten Volksschule und der Evangelischen Kooperativen Mittelschule, andererseits der Spielplatz im Resselpark nächst dem Johannes Brahms Denkmal. 

Die Schutzzonen umfassen wie gehabt nicht nur den Bereich vor den Schulen und den Spielsplatz, sondern auch die angrenzenden Straßenzüge und gilt von 00.00 Uhr bis 24.00 Uhr sowohl werktags als auch an Sonn- und Feiertagen.

Karlsplatz wieder bestens geschützt

Die Erklärung zur Schutzzone erfolgt wegen der bestehenden Bedrohung von Minderjährigen durch die Begehung von – nicht notwendiger Weise unmittelbar gegen sie gerichteten – strafbaren Handlungen nach dem Strafgesetzbuch, dem Verbotsgesetz oder gerichtlich strafbaren Handlungen nach dem Suchtmittelgesetz.

Im Bereich der Schutzzone sind die Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes ermächtigt, Menschen unter bestimmten Voraussetzungen wegzuweisen und ihnen das Betreten zu verbieten. Übertretungen der Schutzzonen am Karlsplatz stellen eine Verwaltungsübertretung dar und werden mit einer Geldstrafe bzw. im Falle der Uneinbringlichkeit mit einer Freiheitsstrafe geahndet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Schutzzonen rund um den Karlsplatz ab Jänner wieder in Kraft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen