Schlägerei in Wien-Ottakring im April: Verdächtiger in Italien verhaftet

In Italien wurde ein Mann festgenommen, der bei einer Schlägerei in Wien zwei Personen schwer verletzt haben soll.
In Italien wurde ein Mann festgenommen, der bei einer Schlägerei in Wien zwei Personen schwer verletzt haben soll. ©APA (Symbolbild)
Im April war es in Wien-Ottakring zu einer Schlägerei mit zwei Schwerverletzten gekommen. Ein 23-jähriger Verdächtiger wurde am vergangenen Mittwoch in Italien gefasst. Einen entsprechenden Bericht der "Kronen Zeitung" bestätigte die Wiener Polizei der APA.
Vorbericht: Zwei Schwerverletzte bei Schlägerei in Ottakring

Am 18. April war es zu einer Auseinandersetzung unter Gästen wegen der Musikauswahl in einem Lokal in Ottakring gekommen. Nachdem die Kellnerin die Betrunkenen aus der Gaststätte verwies, verlagerte sich der Streit in die Koppstraße. Dort flogen schließlich die Fäuste. Ein 21-Jähriger erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma, ein 32-Jähriger musste wegen Rissquetschwunden im Krankenhaus genäht werden.

Verdächtiger in Italien verhaftet

Der 23 Jahre alte Verdächtige ergriff die Flucht. Er wurde per Haftbefehl gesucht, am Mittwoch klickten auf der Autobahn in der Reggio Emilia für ihn die Handschellen. Er war in eine Kontrolle geraten, wurde verhaftet und wartet nun auf seine Auslieferung nach Österreich. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Schlägerei in Wien-Ottakring im April: Verdächtiger in Italien verhaftet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen