Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Rinderwahn": Neues Burgerlokal in Wien-Leopoldstadt

Der dritte Rinderwahn in Wien eröffnet in der Praterstraße 31.
Der dritte Rinderwahn in Wien eröffnet in der Praterstraße 31. ©Culinarius/APA-Fotoservice/Hautzinger
Wien erlebt einen Burgerboom - zumindest die Restaurantkette "Rinderwahn". Bereits das dritte Edel-Burger-Lokal wurde am Montag in der Praterstraße 31 eröffnet. Weitere sollen noch folgen.
Rinderwahn Eröffnung

Wie ein Horn ragt die Spitze des Galaxy Towers der Praterstraße 31 über den Platz, wo früher noch das Eatalico einen Schanigarten aufschlug. Das italienische Restaurant, betrieben von der Familie Huth, musste nun einem “Rinderwahn” weichen. Das Horn passt einfach besser zum Rinderthema. Die Betreiberfamilie bleibt aber gleich. Es ist bereits der dritte “Rinderwahn”, den Robert und Gabriele Huth in Wien eröffnen, jene in der Weihburggasse und am Naschmarkt laufen bereits auf Hochtouren.

Der Rinderwahn in der Praterstraße 31.
Der Rinderwahn in der Praterstraße 31. ©Vienna.at

Neue Location für den Rinderwahn

Nun wurde der neuen Location statt italienischem, amerikanisches Flair eingehaucht. Auf den über 120 Plätzen können jetzt Rinderwahn-Burger, die es übrigens auch in vegetarischen Varianten gibt, verschmaust werden. Der Rinderwahn startete vor drei Jahren mitten in Wien, in der Weihburggasse. Zwei Jahre später wurde auch der beliebte Wiener Naschmarkt mit einem Rinderwahn-Kiosk beglückt.Nicht einmal ein Jahr später öffnet der nächste Rinderwahn in der Leopoldstadt. Und das soll nicht das Ende gewesen sein: Die Edelburger-Kette wird auch künftig an weiteren Standorten ihre Speisen anbieten.

Ein Burger von Rinderwahn.
Ein Burger von Rinderwahn. ©Culinarius/APA-Fotoservice/Hautzinger

Nicht ganz unbeteiligt am Erfolg dürfte der Kopf der Küche Liljan Credico sein. Seit seinen Anfängen begleitet der gelernte Koch den Rinderwahn und sorgt dafür, dass auch alles seinen Anforderungen entspricht. Jeder Burger, der über den Tresen wandert, stammt von ihm. Und sollte er nicht in der Küche stehen oder die Geschäfte führen, denkt er sich neue Köstlichkeiten für die Kette aus.

Nicht alles nur “Rinderwahn”

Die Huths scheinen sich aber insgesamt dem Rindfleisch verschrieben zu haben. Einen Steinwurf entfernt vom “Mutterschiff”, dem Gasthof Huth in der Schellinggasse finden sich mit “Da Max” und “Da Moritz” sowie “Mama und der Bulle” drei weitere Restaurants der Familie. Zwei davon bieten Steaks und anderes hochwertiges Fleisch an, nur eines ist der italienischen Küche treu geblieben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • "Rinderwahn": Neues Burgerlokal in Wien-Leopoldstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen