Rettungseinsatz im Pfändertunnel

Der Mann musste von den Rettungskräften reanimiert werden.
Der Mann musste von den Rettungskräften reanimiert werden. ©BilderBox
Ein 63-jähriger Pkw-Lenker aus Deutschland hat am Sonntag bei der Fahrt durch den Pfändertunnel auf der Rheintalautobahn (A14) einen Kreislaufkollaps erlitten und musste wiederbelebt werden.

Das Auto des Mannes wurde laut Zeugenberichten immer langsamer und kam schließlich von selbst zum Stillstand, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Nach erfolgreicher Reanimation durch die alarmierten Rettungskräfte wurde der 63-Jährige ins LKH Feldkirch eingeliefert.Der 63-Jährige aus Kreuztal (Nordrhein-Westfalen) war gegen 14.15 Uhr in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs, als sein Kreislauf zusammenbrach. Passanten in nachkommenden Fahrzeugen fanden den Mann regungslos und nicht ansprechbar vor. Während des Einsatzes der Rettungskräfte war der einröhrige Pfändertunnel für etwa eine Stunde komplett gesperrt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Bregenz
  • Rettungseinsatz im Pfändertunnel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen