Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rekord: 120 Teilnehmerinnen bei gratis Frauen-Fahrradkursen in Wien

Die kostenlosen ÖAMTC-Fahrradkurse für Frauen in Wien erzielten einen Teilnehmerinnenrekord
Die kostenlosen ÖAMTC-Fahrradkurse für Frauen in Wien erzielten einen Teilnehmerinnenrekord ©ÖAMTC
Trotz Corona haben die jüngst abgehaltenen kostenlosen ÖAMTC-Fahrradkurse für Frauen in Wien geboomt. 120 Frauen, die nie Rad fahren gelernt haben, verfügen nun über diese Möglichkeit der Mobilität.
Gratis-Fahrradkurse im Mobilitätspark
Coronakrise: Trend zum Rad boomt

In Wien bietet der ÖAMTC seit einigen Jahren in Kooperation mit der Mobilitätsagentur Wien gratis Fahrradkurse für Frauen an. Heuer konnten die Kurse Corona-bedingt erst Mitte Mai und unter besonderen Schutzvorkehrungen starten – und doch wurde ein Teilnehmerinnenrekord erzielt.

120 Frauen wurden in ihrer Mobilität mittels Rad gefördert

"Wir haben heuer zwölf Kurse mit je zehn Teilnehmerinnen durchgeführt – konnten also 120 Frauen, die nie Rad fahren gelernt haben oder lange nicht gefahren sind, in ihrer Mobilität fördern. Das ist gerade in der aktuellen Situation besonders wichtig", freut sich ÖAMTC-Diversitätsbeauftragte Nasila Berangy-Dadgar über die erfolgreiche Saison trotz Corona-Pandemie. Für die Kurse galten heuer spezielle Schutzmaßnahmen. Sie fanden zur Gänze – inklusive Infostunden – im Freien statt. Räder (Griffe, Klingel, etc.) und Leihhelme desinfizierten die Teilnehmerinnen vor und nach jedem Kurs selbst.

Auch Frauen ohne Migrationshintergrund nutzten Angebot

Der ÖAMTC setzt mit dem Ausbildungsangebot in Wien ganz bewusst ein Zeichen im Sinne gelebter Integration. "Etliche Teilnehmerinnen kommen aus Ländern, in denen das Fahrrad als Fortbewegungsmittel nicht üblich ist, z. B. aufgrund mangelnder Infrastruktur, oder wo sie als Frauen nicht Rad fahren lernen durften. Aber auch Österreicherinnen ohne Migrationshintergrund haben teilgenommen, sie waren zwar in der Minderheit, doch die Anzahl steigt von Jahr zu Jahr", erklärt die Diversitätsbeauftragte des Mobilitätsclubs. 

Bessere Lebensqualität und mehr Selbstbewusstsein durch Radfahren

"Allen gemeinsam ist, dass das Radfahren für sie die persönliche Mobilität verbessert, es erhöht die Lebensqualität und ist eine aktive Gesundheitsförderung. Durch die neue Mobilität wird aber nicht nur das Selbstbewusstsein vieler Frauen gestärkt, für viele erfüllt sich ein Kindheitstraum."

ÖAMTC

Gratis-Radkurse: Erfolgreiche Aktion soll 2021 ausgeweitet werden

Aufgrund der jährlich steigenden Nachfrage ist geplant, die Anzahl der Kurse im kommenden Jahr auf insgesamt 16 aufzustocken. Informationen über die Kurse 2021 werden zeitgerecht im Frühjahr veröffentlicht.

Für das Angebot, auch Fahrradkurse für Männer bei einer Mindestteilnehmendenzahl von sechs Personen zu organisieren, haben sich keine Interessenten gemeldet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rekord: 120 Teilnehmerinnen bei gratis Frauen-Fahrradkursen in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen