Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

ÖAMTC-Mobilitätspark in Wien-Erdberg öffnet wieder: Gratis-Fahrradkurse und Co.

Unter anderem finden im ÖAMTC-Mobilitätspark in Wien Fahrradprüfungen für Kinder statt
Unter anderem finden im ÖAMTC-Mobilitätspark in Wien Fahrradprüfungen für Kinder statt ©ÖAMTC/APA-Fotoservice/Schedl
Wie so viele andere Service-Stellen war corona-bedingt auch der ÖAMTC-Mobilitätspark in Wien-Erdberg wochenlang geschlossen. Nun nimmt man den Betrieb wieder auf - und hat einiges zu bieten.
Eindrücke aus dem Mobilitätspark
ÖAMTC-Mobilitätspark 2019 eröffnet

Nach der Corona-bedingten Sperre öffnet der ÖAMTC-Mobilitätspark in Wien-Erdberg am 18. Mai 2020 wieder.

Vielseitiges Angebot im ÖAMTC-Mobilitätspark

Der ÖAMTC startet die in Kooperation mit der Mobilitätsagentur Wien durchgeführten gratis Fahrradkurse für Frauen. Die Polizei Wien bietet Kurse im Rahmen der Radfahrprüfung an. Außerhalb des Kursbetriebs ist der Mobilitätspark von Montag bis Freitag von 15 bis 20 Uhr, sowie Samstag, Sonn- und Feiertags von 8 bis 20 Uhr öffentlich und kostenlos zugänglich.

Für die Kurse gelten spezielle Schutzmaßnahmen. Für Erwachsene gilt Maskenpflicht. Die Teilnahme ist ausnahmslos nur gegen Voranmeldung möglich.

Gratis Fahrradkurse für Frauen aus aller Welt

Das Angebot richtet sich an Frauen aus der ganzen Welt, die nie Rad fahren gelernt haben oder lange nicht gefahren sind. Der ÖAMTC setzt mit dem Ausbildungsangebot ein Zeichen für gelebte Integration und möchte die selbständige Mobilität der Frauen fördern.

"Etliche Teilnehmerinnen kommen aus Ländern, in denen das Fahrrad als Fortbewegungsmittel nicht üblich ist, z. B. aufgrund mangelnder Infrastruktur, oder wo sie als Frauen nicht Rad fahren lernen durften. Für viele erfüllt sich damit ein Kindheitstraum", erklärt ÖAMTC-Diversitätsbeauftragte Nasila Berangy-Dadgar. Auch Österreicherinnen - bisher zwar in der Minderheit - haben in den vergangenen Jahren teilgenommen und sind natürlich heuer ebenso willkommen.

Corona-Schutzvorkehrungen bei Fahrradkursen

Corona-bedingt finden die Fahrradkurse unter besonderen Schutzvorkehrungen statt. "Unsere Trainerinnen tragen Masken oder Faceshields. Für die Teilnehmerinnen besteht Maskenpflicht - die Masken müssen sie selbst mitbringen. Wir empfehlen, auch einen eigenen Helm mitzunehmen", erklärt die ÖAMTC-Diversitätsbeauftragte. Leihhelme stehen aber auch zur Verfügung. Vor und nach jedem Kurs desinfizieren die Teilnehmerinnen selbst Räder (Griffe, Klingel, etc.) und gegebenenfalls Helme. Desinfektionsgel und Desinfektionstücher werden vom ÖAMTC bereitgestellt. Der gesamte Kurs inklusive Infostunden findet im Freien statt.

Detail-Infos zu Terminen und Anmeldung gibt's via Mail an diversitaet@oeamtc.at. Bei Interesse werden auch Fahrradkurse für Männer organisiert. Die Mindestteilnehmendenzahl für jeden Kurs beträgt sechs Personen.

Betreute Kurse im Rahmen der Radfahrprüfung

Die Verkehrserziehung der Polizei Wien bietet im ÖAMTC-Mobilitätspark ab 18. Mai wieder Kurse im Rahmen der Radfahrprüfung an. Das Angebot richtet sich bis auf weiteres an Privatpersonen, z. B. Eltern, die ihre Kinder zur Radfahrprüfung anmelden möchten. Teilnehmen können Kinder ab 9 Jahren, wenn sie bereits die 4. Schulstufe besuchen. Die Teilnahme ist ausnahmslos nur gegen Voranmeldung bei der Verkehrserziehung der Polizei Wien möglich - Termine, Infos und Anmeldung telefonisch unter 01 313 10 58701 oder per Mail an mobilitaetspark@oeamtc.at.

Alle Termine finden ausschließlich im Freien statt und werden bei Schlechtwetter abgesagt. Aus Hygienegründen ist unbedingt der eigene Helm mitzubringen. Fahrräder stehen bei Bedarf kostenlos zur Verfügung, sie werden von der Polizei ausgegeben und vor sowie nach Gebrauch gereinigt und desinfiziert. Kinder müssen keine Schutzmasken tragen. Für Mitarbeiter der Verkehrserziehung der Polizei Wien und für erwachsene Begleitpersonen besteht Maskenpflicht, auch die Abstandsregelung ist einzuhalten.

ÖAMTC-Mobilitätspark bietet kostenlose öffentliche Nutzung

Finden keine betreuten Trainings bzw. Radfahrprüfungen statt, ist der Mobilitätspark Montag bis Freitag von 15 bis 20 Uhr, sowie Samstag, Sonn- und Feiertags von 8 bis 20 Uhr öffentlich und kostenlos zugänglich. Die Benützung erfolgt mit den eigenen Fahrrädern bzw. Fahrzeugen. Bezüglich der Schutzmaßnahmen gilt es, die von der Bundesregierung vorgeschriebenen Maßnahmen eigenverantwortlich einzuhalten (Abstandsregeln, Tragen von Schutzmasken). Eltern und erwachsene Begleitpersonen haften für ihre Kinder.

Alle Infos findet man online unter diesem Link.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • ÖAMTC-Mobilitätspark in Wien-Erdberg öffnet wieder: Gratis-Fahrradkurse und Co.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen