Raser verursachte Unfall am Gürtel: Drei Personen verletzt

Drei Personen wurden bei dem Unfall am Wiener Gürtel verletzt.
Drei Personen wurden bei dem Unfall am Wiener Gürtel verletzt. ©BPD Wien
Die Polizei geht davon aus, dass der 28-Jährige Lenker gegen Mitternacht am Mariahilfer Gürtel einen Unfall verursachte, weil er mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Bei winterlichen Verhältnissen war er in einer Kurve gerutscht und dann gegen einen Lichtmast geprallt. Alle drei Fahrzeuginsassen wurden verletzt.
Bilder von der Unfallstelle

Wie berichtet ist es in der Nacht auf Montag am Gürtel zu einem schweren Unfall gekommen. Gegen Mitternacht kam ein 28-jähriger Lenker in einer Rechtskurve nach links ab, geriet mit dem Auto auf die Grünfläche, streifte einen Alleebaum und stieß letztlich frontal gegen einen Lichtmast.

Drei Personen bei Unfall verletzt

Da das Fahrzeug im Frontbereich stark deformiert war, musste der Lenker nach Erstversorgung durch die Wiener Berufsrettung von der Feuerwehr unter Verwendung hydraulischer Rettungsgeräte aus dem Wrack befreit werden. Er erlitt eine Rissquetschwunde am Knie. Auch der 27-jährige Beifahrer und ein 24-Jähriger auf der Rückbank wurden verletzt. Der 27-Jährige erlitt eine Beckenring- und Oberschenkelfraktur, der 24-Jährige eine Rissquetschwunde am Kopf.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Raser verursachte Unfall am Gürtel: Drei Personen verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen