Raiffeisen Bank an den Wiener Rochusmarkt gezogen

Die Bank ist ins Herz von Wien-Landstraße gezogen.
Die Bank ist ins Herz von Wien-Landstraße gezogen. ©Roland Rudolph
Die Raiffeisen Bank ist an den Wiener Rochusmarkt gezogen. Damit wurde die Umgestaltung der Filialen fortgesetzt.

Das Regionalzentrum Landstraße sowie die dazugehörige Bezirksbank übersiedelt an den Rochusmarkt. Entsprechend der Repositionierung von Raiffeisen Wien als "Meine Stadtbank" präsentiert sich der Standort in moderner Optik. Geboten wird ein urbanes, attraktives Rundum-Paket aus persönlicher Beratung und digitalen Angeboten.

Bank ins Herz von Wien-Landstraße gezogen

"Wir freuen uns sehr, unsere Kundinnen und Kunden in den neuen Räumlichkeiten am Rochusmarkt begrüßen zu dürfen. Hier, im Herzen des 3. Wiener Gemeindebezirkes, pulsiert das Leben. Näher dran an den Wünschen und Problemen im Grätzel können wir kaum sein", sagt Martin Hauer, Vorstand Retail und Verbundservices der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien.

Inhaltlich spezialisiert sich das Regionalzentrum auf kompetente Beratung hinsichtlich Finanzierung oder Veranlagung. Die Bezirksbank-Mitarbeiter hingegen widmen sich alltäglichen Anliegen.

Im Sinne der Nachhaltigkeit werden - passend zur Vorweihnachtszeit - Christbäume zum Selberpflanzen, sogenannte Eco-Cubes, und handgefertigte "Wiener Seife" aus natürlichen Zutaten verteilt.

>> Mehr zur Stadtentwicklung in Wien

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Raiffeisen Bank an den Wiener Rochusmarkt gezogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen