Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Radfahren: Wiener Fahrradbeauftragter zeigt sich erfreut über VP-Umfrage

Freude beim Wiener Fahrradbeauftragten Martin Blum
Freude beim Wiener Fahrradbeauftragten Martin Blum ©APA
Martin Blum, seines Zeichens Fahrradbeauftragter in der Bundeshauptstadt, hat sich in einer Aussendung am Donnerstag über das Ergebnis einer Umfrage erfreut gezeigt, die von der Wiener ÖVP durchgeführt wurde. Diese hat klar ergeben, dass die Stadt Wien für Radfahrer attraktiv ist.
Wiener lieben Radfahren
Handyverbot & weniger Alkohol am Rad
Ein Radbeauftragter für Wien

67 Prozent der Befragten sehen Wien als attraktive Stadt für Radfahrer – so das Ergebnis der aktuellen Studie der ÖVP zum Thema Radfahren in Wien. Dies mache deutlich, dass die Anstrengungen der Stadt Wien für bessere Bedingungen zum Radfahren von den Bürgern geschätzt werden, so Blum.

Wien schafft beste Bedingungen für Radfahrer

Viele von der ÖVP vorgeschlagene Maßnahmen, wie etwa der Ausbau der Radwege in den neuen Stadtteilen oder die Sanierung bereits bestehender, würden bereits laufend umgesetzt, hieß es.

Was die Sicherheit betrifft, verwies Blum darauf, dass die Radagentur schon jetzt Fahrsicherheitstrainings für Erwachsene und Radfahrerkurse für Kinder anbiete. Andere Maßnahmen, die von der ÖVP abgefragt wurden, wie etwa das generelle Radfahren gegen Einbahnen, sei von niemanden gefordert worden, betonte der Fahrradbeauftragte.

Radfahren immer sicherer

Insgesamt sei das Biken in Wien daher sicherer geworden: “Das Risiko beim Radfahren zu verunglücken, ist in den letzten Jahren gesunken”, hob Blum hervor. Lediglich die Zahl der verletzten Radler sei zwischen den Jahren 2002 und 2011 von 602 auf 638 leicht gestiegen. Gleichzeitig hätte sich aber der Anteil der Wege, welche die Wiener täglich mittels Radfahren zurücklegen, verdreifacht.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Radfahren: Wiener Fahrradbeauftragter zeigt sich erfreut über VP-Umfrage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen