Prozess um versuchten Mord an Sohn: 52-Jähriger in Wien vor Gericht

Der 52-Järhige muss sich wegen versuchten Mordes an seinem Sohn vor Gericht verantworten.
Der 52-Järhige muss sich wegen versuchten Mordes an seinem Sohn vor Gericht verantworten. ©APA
Am Donnerstag muss sich ein 52-Jähriger vor Gericht verantworten, da er laut Anklage versucht hat, seinen Sohn umzubringen.
Auf Sohn ihn Wien-Donaustadt eingestochen

Der Mann hatte am 11. April 2019 vor seinem Wohnhaus in der Hartlebengasse in Wien-Donaustadt dem 27-jährigen im Zug eines Familienstreits ein Klappmesser zwei Mal in den Rücken gestochen. Der Sohn erlitt lebensgefährliche Verletzungen, dank einer Notoperation überlebte er.

Vater stach auf Sohn in Wien-Donaustadt ein

Die Frau des 27-Jährigen hatte sich aufgrund ehelicher Probleme eine "Auszeit" bei den Schwiegereltern genommen. Der 27-Jährige tauchte vor deren Wohnung auf, um seine Frau zurückzuholen. Sein Vater stellte sich ihm in den Weg und wollte ihn am Betreten des Gebäudes hindern. Als sein Vorhaben zu scheitern drohte, zückte der 52-Jährige ein Klappmesser. Die Stiche bewirkten einen Rippenbruch, eine Luft- und Blutfüllung der linken Brusthöhle und eine Stichbeschädigung der Milz, die in weiterer Folge operativ entfernt werden musste.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Prozess um versuchten Mord an Sohn: 52-Jähriger in Wien vor Gericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen