Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Auf Sohn in Wien-Donaustadt eingestochen: Lebensgefahr

Der junge Mann befindet sich in Lebensgefahr.
Der junge Mann befindet sich in Lebensgefahr. ©Berufsrettung Wien
Am Donnerstag wurde ein Mann in einer Wohnung nahe der Erzherzog Karl Straße festgenommen. Er hat im Zuge eines Streits auf seinen Sohn eingestochen.

Im Zuge eines Streits hat ein 51-Jähriger gegen 23:30 Uhr auf seinen Sohn in Wien-Donaustadt eingestochen. Er alarmierte selber den Notruf. Als die Beamten zu der Wohnadresse des Anrufers fuhren, konnten sie den österreichischen Staatsbürger widerstandslos festnehmen.

Der Sohn soll spätabends hartnäckig Einlass in die Wohnung des 51-Jährigen in der Donaustadt gefordert haben, der Vater verwehrte ihm diesen. “Der Sohn hat angeläutet und wollte in die Wohnung, der Verdächtige hat ihn nicht hineingelassen. Es kam zu einem Streit”, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst.

27-Jähriger mit Stichverletzungen in Wiener Spital notoperiert

Das Opfer, ein 27-jähriger Mann, wurde kurz nach der Tat von seinem Bruder in ein Spital gebracht. Er erlitt zwei Stichverletzungen im Bereich des Rückens und befindet sich in Lebensgefahr. Die Tatwaffe konnte nicht mehr aufgefunden werden. Der junge Mann musste in einem Wiener Spital notoperiert worden.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Auf Sohn in Wien-Donaustadt eingestochen: Lebensgefahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen