Protestmarsch gegen Stadtstraße S8 in Wien-Donaustadt am 21. September

Eine Bürgerinitiative will den Bau der Stadtstraße verhindern.
Eine Bürgerinitiative will den Bau der Stadtstraße verhindern. ©APA (Symbolbild)
Die Bürgerinitiative "Hirschstetten-retten" veranstaltet am Samstag, den 21. September einen Protestmarsch unter dem Motto "Die Stadtstraße und ihre negativen Wirkungen".

“Quer durch den Grüngürtel von Hirschstetten und Aspern, bzw. durch dicht verbautes Gebiet, soll eine bis zu 50 Meter breite, vierspurige Transitschneise von und nach Osteuropa gebaut werden. Es handelt sich dabei um den größten infrastrukturellen Eingriff der Stadt Wien seit der Errichtung der Südosttangente. Mehr Straßen bringen mehr Verkehr. Niemand wird dadurch entlastet”, kritisiert die Bürgerinitiative “Hirschstetten-retten”.

Die Hauptforderung der Bürgerinitiative ist eine Unterbrechung der Anbindung an die A23 sowie an die S1 (somit auch kein Autobahnast zur S1), um eine neue Transitroute von und nach Osteuropa über die geplante S8 durch die Donaustadt zu verhindern.

Protestmarsch am Samstag

Die Bürgerinitiative Hirschstetten-retten organisiert am Samstag, den 21.09.2013 um 15.30 Uhr einen Protestmarsch vor Ort. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Ecke Hausfeldstraße / Benndorfgasse. Im Anschluss daran findet im Ortskern von Hirschstetten eine Informationsveranstaltung mit Verpflegung und Live-Musik statt.

Mehr Nachrichten aus dem 22. Bezirk finden Sie auf der Bezirksseite.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Protestmarsch gegen Stadtstraße S8 in Wien-Donaustadt am 21. September
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen