Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Privatauto hat durch Corona-Pandemie an Bedeutung gewonnen

E-Autos sind vor allem in Wien-Währing beliebt.
E-Autos sind vor allem in Wien-Währing beliebt. ©APA/DPA/JULIAN STRATENSCHULTE (Sujet)
Die Corona-Krise hat die Kauflaune in Bezug auf Fahrzeuge nicht beeinflusst, denn Autos sind angesichts der Pandemie wichtiger denn je. Die meisten Neuzulassungen bei E-Autos wurden in Wien-Währing verzeichnet.

Im hügeligen 18. Wiener Gemeindebezirk gab es heuer im Österreich-Vergleich prozentuell die meisten Elektroauto-Neuzulassungen, das gebirgige Vorarlberg führt wiederum die Länderstatistik an.

In Wien-Währing waren in den ersten vier Monaten des heurigen Jahres 14,2 Prozent der Neuwagen Stromer, gefolgt von der Wiener Josefstadt (14 Prozent), in Vorarlberg lag der Wert bei 6,2 Prozent.

Coronavirus beeinflusst Österreicher beim Autokauf kaum

"Beim Kauf eines emissionsfreien Autos gibt es eine Kaufprämie in der Höhe von 3.000 Euro, zusätzlich sind E-Pkw von der Normverbrauchsabgabe (NoVA) und der motorbezogenen Versicherungssteuer befreit", verwies heute der VCÖ auf die finanziellen Anreize gegenüber Benzin- und Dieselautos. Einer von der Autoindustrie geforderten Verschrottungsprämie erteilte der VCÖ heute in einer Aussendung eine Abfuhr. Wenn die Industrie den Autoverkauf ankurbeln möchte, stünden ihr ja Rabattaktionen zur Verfügung, so wie dies auch in anderen Branchen der Fall sei.

Wobei die Österreicher, die sich mit einem Autokauf beschäftigen, ohnehin in Kauflaune zu sein scheinen. Laut der Online-Verkaufsplattform AutoScout24 hat eine Umfrage auf ihrer Seite ergeben, dass die Österreicher zu den Kaufwilligsten in Europa zählen.

Privatauto durch Corona-Pandemie deutlich wichtiger geworden

"Für 67 Prozent der österreichischen Nutzer hat die Krise keinerlei Auswirkungen auf ihre Kaufabsicht - sie wollen nach wie vor ihr Wunschauto kaufen. Knapp 60 Prozent geben an, dass die Krise ebenfalls keinen Einfluss auf das geplante Fahrzeugbudget hatte", so der Online-Anbieter.

Demnach ist in der Corona-Pandemie das Auto deutlich wichtiger geworden - zumindest für jene, die eines suchen. "Das Privatauto hat für knapp zwei Drittel der Österreicher an Bedeutung gewonnen, den Spitzenwert erzielen die Belgier mit 74 Prozent", rechnet AutoScout24 vor.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 18. Bezirk
  • Privatauto hat durch Corona-Pandemie an Bedeutung gewonnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen