Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Pollen-Alarm: Die Belastung steigt wieder stark

Für Allergiker geht die Pollen-Saison heuer besonders früh los.
Für Allergiker geht die Pollen-Saison heuer besonders früh los. ©dpa
Die milden Wetterverhältnisse und die steigenden Temperaturen lassen die Pollenbelastung ansteigen und sorgen bei vielen Allergikern wieder für Erkältungs-Symptome. Wie der Pollenwarndienst berichtet, stäuben Hasel und Erle auch im Vorarlberger Rheintal verbreitet. 
Was Pollen Allergiker tun können
Das hilft bei Heuschnupfen

Mit Hasel und Erle im Januar, Februar und März beginnt für viele Menschen die Allergie-Zeit. Sie sind die ersten Blüher des Jahres, mit ihnen beginnt die Heuschnupfen-Saison.

Hasel und Erle

Der Belastungsschwerpunkt der Hasel- und Erlenpollen liegt vor allem in den Tieflagen. Durch das Wetter wurden Blüte und Pollenflug begünstigt, bei anhaltenden frühlingshaften Temperaturen wird es zu einem weiteren Anstieg des Pollenflugs kommen. Derzeit sind Hasel und Erle in den Tieflagen in Vollblüte.

Aktuelle Witterungsverhältnisse

Derzeit ist das Wetter sehr sonnig und trocken. Zu dünnen Schleierwolken ziehen aus dem Norden auch ein paar dichtere Wolken durch. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist eher gering und der Wind eher lebhaft. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 9- 18 Grad. Diese Verhältnisse begünstigen den Pollenflug. Wie der
Pollenwarndienst
berichtet, ist die Pollenbelastung in tiefen Regionen sehr stark. Aber selbst in höheren Bergregionen sind Pollen spürbar. Wenn die Temperaturen allerdings sinken, dann wird auch die Pollenbelastung vorerst wieder zurückgehen.

Praktische Tipps bei einer Pollenallergie

Den Kontakt zu den Pollen komplett zu vermeiden ist fast unmöglich, aber es gibt Dinge, die exzessivem Kontakt vorbeugen und den Allergikern das Leben erleichtern. Das können Sie als Allergiker tun:

  • Aufenthalt in geschlossenen Räumen
  • Pollenschutzgitter anbringen
  • Pollenfiltermasken tragen
  • Pollenfilter für das Auto
  • Luftreiniger besorgen
  • in die Berge gehen
  • überlegter Aufenthalt im Freien
  • regelmäßig Gesicht und Haare waschen
  • Wäsche nicht im Freien trocknen lassen
  • Unterwegs mit Sonnenbrille und Hut

Hier geht es zu weiteren Tipps, wie die Allergie-Reaktionen verringert werden kann:

Was Pollen-Allergiker tun können

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Pollen-Alarm: Die Belastung steigt wieder stark
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen