Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Personalentscheidungen bei Wiener ÖVP stehen an

Wie die Personalentscheidungen bei den Stadt-Türkisen ausfallen, ist noch offen.
Wie die Personalentscheidungen bei den Stadt-Türkisen ausfallen, ist noch offen. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Die Wiener ÖVP wird erst kommende Woche darüber entscheiden, wer den Rathausklub künftig anführen und wer die nunmehr zwei Stadtratsposten besetzen wird.
Rot-pinke Koalition soll fixiert werden
ÖVP von Koalitionsplänen wenig überrascht

Man wolle die rot-pinke Einigung in Sachen Rathauskoalition abwarten, begründete ein Parteisprecher im Gespräch mit der APA die Verschiebung der Gremiensitzungen. Diese hätten ursprünglich morgen, Donnerstag, stattfinden sollen.

Nach Wien-Wahl: ÖVP verschiebt ihre Gremien auf kommende Woche

Nun ist die Sitzung für kommenden Dienstag, Abend, angesetzt. Da sollte das Übereinkommen von SPÖ und NEOS dann schon vorliegen. Denn dieses wurde ebenfalls für Dienstag angekündigt.

Wie die Personalentscheidungen bei den Stadt-Türkisen ausfallen, ist noch offen. Als ziemlich wahrscheinlich gilt derzeit nur, dass der bisherige nicht amtsführende Stadtrat Markus Wölbitsch Klubchef wird. Er würde in dieser Funktion auf Elisabeth Olischar folgen, die den Klub seit Mitte 2018 leitet.

Die ÖVP konnte bei der Wahl am 11. Oktober deutlich zulegen und die 20-Prozent-Marke überspringen. Damit stehen der Volkspartei nun zwei nicht amtsführende Stadträte zu, statt wie bisher einer.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien Wahl
  • Personalentscheidungen bei Wiener ÖVP stehen an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen