PCR-Tests in NÖ: Immer noch teils lange Wartezeiten auf Ergebnis

Weiterhin teils große Verzögerungen bei PCR-Auswertung in NÖ
Weiterhin teils große Verzögerungen bei PCR-Auswertung in NÖ ©APA/BARBARA GINDL
Wegen hoher Infektionszahlen müssen Niederösterreicher oft sehr lange auf ihr PCR-Testergebnis warten.
Pooling Verfahren bringt Labore an Grenzen
Mangelnde PCR-Tests

Das Land arbeitet mit seinem Vertragslabor Novogenia auf Hochdruck daran, die Situation zu verbessern. Eine Lösung ist in Sichtweite", teilte das Büro von Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) auf Anfrage mit, ohne Details zu nennen. Bei "NÖ gurgelt" in Kooperation mit der Handelskette Spar und Novogenia herrsche derzeit eine "stabile Versorgungslage".

PCR-Testskits nun wieder verfügbar

"Dem Phänomen des Hortens, dass uns sowohl bei den PCR-Automaten als auch zu Beginn von 'NÖ gurgelt' begleitet hat, konnte ein Riegel vorgeschoben werden", wurde erklärt. Am Montag wurden 270.000 Tests in Kits zu je zehn Stück ausgegeben, am Dienstag 140.000 und am Mittwoch 110.000. Nachdem zu Wochenbeginn der Vorrat in einigen Märkten zur Neige ging, waren am Mittwoch nach Angaben des Landes in allen teilnehmenden Märkten Sets verfügbar.

Zwei Millionen Testkits wöchentlich

"Ab nächster Woche werden bis zu zwei Millionen Testkits wöchentlich zur Verfügung stehen", verwies das Land darauf, dass aktuell im Spar-Lager in Loosdorf 70 Mitarbeiter der Handelskette und 50 Bundesheerkräfte täglich 150.000 Tests verpacken. "Die Verfügbarkeit von Testkits ist damit sichergestellt", hieß es vom Büro der Gesundheitslandesrätin.

Laborkapazitäten am Limit: Lange Wartezeiten auf PCR-Testergebnisse

"Ein wirkliches Nadelöhr sind allerdings aufgrund des hohen Infektionsgeschehens die Laborkapazitäten bei der Probenauswertung", wie auch in anderen Bundesländern zu beobachten sei, hieß es vonseiten des Landes. Ursache ist den Angaben zufolge ein sehr hohes Aufkommen von positiven Proben, weshalb ein gemeinsames Analysieren (Pooling) in sehr vielen Fällen nicht mehr möglich ist. Auch bei Apotheken lassen Testergebnisse teilweise länger auf sich warten.

In den nächsten Wochen sollen weitere Spar-Filialen mit der Ausgabe von PCR-Gurgeltests starten. Seit Donnerstagnachmittag sind die Kits in den Märkten in Kematen an der Ybbs und Waidhofen an der Ybbs im Mostviertel erhältlich. Ab nächster Woche wird es in St. Pölten einen zweiten Ausgabestandort geben. Zudem können seit dieser Woche die Proben in allen Spar-Märkten abgegeben werden.

Pensionistenverband fordert flächendeckendes ANgebot

Der Pensionistenverband NÖ forderte indes rasch flächendeckende Test- und Impfangebote in ganz Niederösterreich. "Viele Pensionistinnen und Pensionisten brauchen trotz zweimaliger Impfung für Behandlungen einen zusätzlichen PCR-Test und scheitern", teilte der Landespräsident des Verbandes, Hannes Bauer, in einer Aussendung mit. "Die Gurgel-Angebote in den Spar-Märkten sind kaum verfügbar, die Online-Anmeldungen sind für ältere Menschen eine nicht zu verschweigende Hürde und auch die örtliche Erreichbarkeit ist nicht immer einfach", meinte Bauer.

Einerseits stünden nicht ausreichend PCR-Tests zur Verfügung, andererseits seien die Labors mit der Auswertung überfordert. "Den Bürgerinnen und Bürgern ist aber die lange Wartezeit auf das Ergebnis eines durchgeführten Tests nicht zumutbar", betonte Bauer.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • PCR-Tests in NÖ: Immer noch teils lange Wartezeiten auf Ergebnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen