PCR-Schultest werden von Covid Fighters analysiert

Die Covid Fighters werten die Mundspühltest von Schulen in NÖ, OÖ und Wien im VAZ St. Pölten aus.
Die Covid Fighters werten die Mundspühltest von Schulen in NÖ, OÖ und Wien im VAZ St. Pölten aus. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Bis zu 300.000 PCR-Schultests täglich können die Covid-Fighters in dem im VAZ St. Pölten aufgebauten Hochleistugnslabor auswerten. Dort werden die Mundspühltests aller Schulen in Nieder- und Oberösterreich, sowie der Wiener Volks- und Sonderschulen ausgewertet.
Diese Corona-Tests gelten für den Schulstart
Schulstart im Herbst mit Sicherheitsphase

Die Covid Fighters haben im VAZ St. Pölten ein Hochleistungslabor aufgebaut, in dem laut Geschäftsführer Boris Fahrnberger bis zu 300.000 PCR-Schultests täglich ausgewertet werden können. In der Einrichtung analysiert werden laut einer Aussendung die Mundspültests aller Schulen in Nieder- und Oberösterreich sowie die Tests der Volks- und Sonderschulen in Wien.

Corona-Tests mit 21 Labor-Robotern ausgewertet

Das VAZ sei wegen seiner Größe und zentralen Lage ausgewählt worden. Darüber hinaus habe es sich schon als Test- und Impfstraße bewährt, so die Covid Fighters. Die Auswertung der Proben aus den Schulen erfolge mit 21 Labor-Robotern, betonte Fahrnberger. Sie müsse "rasch erfolgen".

Positive Tests an Schulen gemeldet

"Die Proben werden in sogenannten Zehner-Pools anonymisiert und unter Berücksichtigung aller Datenschutzbestimmungen ausgewertet. Sollte es eine positive Probe im Pool geben, wird der Pool anhand von sichergestelltem Ausgangsmaterial aufgelöst, die Einzelproben ausgewertet und so die positive Probe festgestellt", erläuterte Fahrnberger. Positive Testergebnisse würden anonymisiert der jeweiligen Schule gemeldet. "Nur die Schule kann die Zuordnung zu einer bestimmten Abteilung beziehungsweise Klasse sehen und diese dann verständigen", so die Covid Fighters.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • PCR-Schultest werden von Covid Fighters analysiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen