Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Papst reagiert auf Anschlag in Wien: Schluss mit Gewalt!

Auch der Papst meldete sich nach dem Anschlag in Wien zu Wort.
Auch der Papst meldete sich nach dem Anschlag in Wien zu Wort. ©APA/AFP/VATICAN MEDIA/
Auch der Papst meldet sich nach dem Anschlag in Wien zu Wort. Auf Twitter ruft er zu Frieden und Brüderlichkeit auf. "Nur Liebe löscht den Hass", schreibt der Pontifex.
Reaktionen aus der Politik
Was man bisher weiß

Papst Franziskus hat am Dienstag den Anschlag in Wien verurteilt. Per Twitter drückte er "Leid und Bestürzung" wegen des terroristischen Attentats aus. Er bene für die Opfer und ihren Familienangehörigen. "Schluss mit Gewalt! Wir müssen zusammen Frieden und Brüderlichkeit aufbauen. Nur Liebe löscht den Hass", so der Papst.

Die italienische Bischofskonferenz CEI verurteilte "die Kultur des Hasses und des Fundamentalismus". "Der Fundamentalismus nutzt den Vorwand der Religion, um mit Gewalt die Gesellschaft zu ruinieren, auch mit Antisemitismus und Anti-Christentum", kommentierte Bischof Mario Meini, stellvertretender CEI-Präsident in einer Presseaussendung am Dienstag.

Papst gedachte Todesopfer bei Generalaudienz am Mittwoch

Papst Franziskus hat bei der Generalaudienz am Mittwoch der Opfer der Terroranschläge in Nizza und in Wien gedacht. Dabei verurteilte er die Anschläge, die "mit Gewalt und Hass die "brüderliche Zusammenarbeit unter den Religionen zu beeinträchtigen versuchen". Er beklagte eine zunehmende "Grausamkeit" in Europa.

"An diesen Tagen von Gebeten für die Verstorbenen gedenken wir den unschuldigen Opfern des Terrorismus, der sich in Europa mit zunehmender Grausamkeit verbreitet", sagte Franziskus am Ende der Audienz. Er denke insbesondere an den Anschlag in Wien, der "Erschütterung und Empörung unter der Bevölkerung und in all jenen ausgelöst hat, denen Frieden und Dialog am Herzen liegt".

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Papst reagiert auf Anschlag in Wien: Schluss mit Gewalt!
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.