Papst Franziskus fordert zur Corona-Impfung auf

Papst Franziskus hat die Corona-Impfung thematisiert.
Papst Franziskus hat die Corona-Impfung thematisiert. ©REUTERS/Guglielmo Mangiapane (Symbolbild)
Ein Corona-Impf-Appell kommt von Papst Franziskus. Er wandte sich mittels Videobotschaft an die Menschen weltweit.

"Dank Gott und der Arbeit vieler haben wir jetzt Impfstoffe, um uns vor Covid-19 zu schützen", sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche in der Mittwoch früh veröffentlichten Botschaft. Die Impfstoffe gäben Hoffnung, die Pandemie zu beenden, jedoch nur, wenn diese allen zur Verfügung stünden und wenn alle zusammenarbeiteten.

Corona-Impfung laut Papst ein einfacher Weg

Mit zugelassenen Impfstoffen immunisiert zu sein und beizutragen, dass die Mehrheit der Menschen geimpft sei, sei "ein Akt der Liebe", sagte der 84-Jährige. Die Impfung sei ein einfacher Weg, um das Wohl aller voranzubringen und füreinander zu sorgen.

Nicht der erste Impf-Appell von Papst Franziskus

Papst Franziskus hatte in der Vergangenheit immer wieder dazu aufgerufen, sich impfen zu lassen und Impfstoffe allen zugänglich zu machen. Der Vatikan hatte außerdem die Verwendung von Corona-Impfstoffen, für deren Entwicklung Zell-Linien von einigen vor Jahrzehnten abgetriebenen menschlichen Föten verwendet wurden, als moralisch vertretbar eingestuft.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Papst Franziskus fordert zur Corona-Impfung auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen