Ottakringer Brauerei produziert und spendet Flächendesinfektionsmittel

Marianne Binder, Einrichtungsleiterin Europahaus des Kindes, Bezirksvorsteher Franz Prokop und Matthias Ortner, Geschäftsführer der Ottakringer Brauerei
Marianne Binder, Einrichtungsleiterin Europahaus des Kindes, Bezirksvorsteher Franz Prokop und Matthias Ortner, Geschäftsführer der Ottakringer Brauerei ©ALBA Communications
So geht Nachbarschaftshilfe in Zeiten der Corona-Krise in Wien: Die Ottakringer Brauerei produziert Flächendesinfektionsmittel und spendet dieses an Betriebe und öffentliche Einrichtungen im 16. Bezirk.

In der Ottakringer Brauerei läuft die Bier-Produktion in gewohnter Qualität wie gehabt. Schon vor Beginn der Corona-Krise waren restriktiven Hygienemaßnahmen selbstverständlich, um eine gesicherte Produktion gewährleisten zu können. Im Sinne der Nachbarschaftshilfe unterstützt die Brauerei nun aber auch Betriebe und öffentliche Einrichtungen im Bezirk mit einer besonderen Initiative.

Desinfektionsmittel kontaktlos abholbar

Sie produziert für diese gratis Flächendesinfektionsmittel, das per Mail bestellt und im OttakringerShop kontaktlos abgeholt werden kann. Den ersten 5 L Kanister Flächendesinfektionsmittel hat Matthias Ortner, Geschäftsführer der Ottakringer Brauerei gemeinsam mit Bezirksvorsteher Franz Prokop dem ‚Europahaus des Kindes‘ am Wilhelminenberg übergeben.

Matthias Ortner: „Zusammenhalt und Unterstützung sind in diesen schwierigen Zeiten wichtiger denn je. Und nur gemeinsam können wir Corona besiegen. Daher produzieren wir von dem Flächendesinfektionsmittel, das wir aus Salz mit Hilfe eines Elektrolyseverfahrens herstellen und seit 2007 in unserem Gär-/Lagerkeller zur hygienischen Reinigung von Oberflächen einsetzen, einfach mehr. Wir spenden esim 5 L-Kanister all jenen Betrieben und öffentliche Einrichtungen bei uns im Bezirk, die es benötigen.“

Unterstützung für lokale Wiener Betriebe

Bezirksvorsteher Franz Prokop dazu: „Im Moment ist es besonders wichtig unsere lokalen Betriebe, Unternehmen und Lokale zu unterstützen. In welcher Form auch immer. Nur gemeinsam wird es uns gelingen, so schnell wie möglich wieder Normalität einkehren zu lassen.Jeder Einzelneist daher Teil der Lösung. Danke an die Ottakringer Brauerei für diese tolle Initiative im Sinne der Nachbarschaftshilfe.“

Eckdaten zum Desinfektionsmittel

Details zum Flächendesinfektionsmittel:

  • Flächendesinfektionsmittel auf Basis freies Chlor 0,5%, entspricht der WHO-Empfehlung (Empfehlung bei 1:5 bis max. 1:10 Verdünnung)
  • Zur Handdesinfektion nicht geeignet, da es –anders als alkoholbasiertes Desinfektionsmittel –nicht so schnell abtrocknet.
  • Einwirkzeit ist gut für Desinfektionseffekt; Wegwischen danach wichtig.
  • Erhältlich im 5 L Kanister. Bestellungen bei Paola Cermak vorzugsweise per Mail paola.cermak@ottakringer.atbzw. unter Tel. 01 49100
  • Kontaktlos im Ottakringer Shop abzuholen von Montag bis Freitag: 9–18 Uhr, Samstag: 9 –14 Uhr

Ottakringer Brauerei: Ein Wiener Traditionsbetrieb

Die Ottakringer Brauerei gibt es seit 1837. Sie ist die letzte große Wiener Brauerei und gleichzeitig eine der letzten großen unabhängigen Brauereien Österreichs. Als mittelständischer Familienbetrieb ist diese Unabhängigkeit besonders wichtig. Markenzeichen sind der kompromisslos hohe Qualitätsanspruch, die reiche Bier-Vielfalt von mehr als 15verschiedene Biersorten und die urbane Lebensfreude. Die Ottakringer Brauerei beschäftigt rund 180 Mitarbeiter, braut jährlich 490.000 Hektoliter Bier und erzielte im Jahr 2018einen Umsatz von rund 80 Millionen Euro. Dank der einmaligen Eventlocations am Brauereigelände ist sie auch ein fester und nicht mehr wegzudenkender Teil des Wiener Stadtlebens.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Ottakringer Brauerei produziert und spendet Flächendesinfektionsmittel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen