Oscars 2012: "Hugo Cabret" und "The Artist" gelten als die Favoriten der Academy Awards

Hugo Cabret von Martin Scorsese gilt als einer der Gewinner der Oscars
Hugo Cabret von Martin Scorsese gilt als einer der Gewinner der Oscars ©dapd
Ein Film über George Melies und ein Stummfilm gelten als die großen Favoriten der diesjährigen Oscars. Es dürfte zu einem Wettstreit zwischen den beiden Streifen kommen.
Oscars 2012: Countdown
Bilder der Proben
Oscars 2012: Alle Nominierungen
Oscars 2012: Alle Nebendarsteller
Oscars 2012: Alle Nominierungen
Infografik zu den Oscars
Oscars 2012: Wahl ist getroffen
Gewinner von 2011 präsentieren Gala
Ein Hauch von Nostalgie
Hugo Cabret: Kritik
The Artist: Kritik

Bei den diesjährigen Oscars werden die Traditionen hoch gelebt: Der Stummfilm “The Artist” und der Hommage an George Melies sind am Öftesten nominiert und dürften wohl die besten Chancen haben, einige begehrte Awards mit nach Hause zu nehmen.

“Hugo Cabret”: Einer der Favoriten bei den Oscars 2012

Martin Scorseses Film “Hugo Cabret” ist mit insgesamt 11 Nominierungen klar einer der großen Gewinner schon vor der Verleihung. Für sein Paris-Märchen wurde er bereits mit einem Golden Globe für die Beste Regie ausgezeichnet. Zu Recht: Mit “Hugo Cabret” hat Scorsese nicht weniger geschaffen als einen neuen Klassiker. Scorsese nutzt das Erbe des realhistorischen Filmpioniers, George Melies, um in seinem Märchen die Magie des Kinos zu feiern. Damit wird “Hugo Cabret” stellenweise zu einer Art fiktiver Dokumentation, in der Zuschauer das Filmmaterial von Méliès neu entdecken können, etwa dessen frühen Science-Fiction-Film “Die Reise zum Mond” von 1902.

“The Artist” schon vor den Oscars ausgezeichnet

Bereits vor den Oscars gilt der Stummfilm “The Artist” als einer der ganz großen Produktionen des Jahres 2012. Er räumt bei den internationalen Preisverleihungen ab. Dass sich Hollywood angesichts der mit zahlreichen Reverenzen versehenen Hommage geschmeichelt fühlt, ist jedoch nur allzu verständlich. Der französische Regisseur und Drehbuchautor Michel Hazanavicius hat sich in schwarz-weiß und 4:3 vor der Traumfabrik verneigt – und darf nun miterleben, wie sich diese (wohl auch bei den Oscars) vor ihm verneigt. 

 Schauplatz des Films ist Hollywood im Jahr 1927, der Tonfilm tritt gerade seinen schleichenden Siegeszug an. Dass das viele nicht wahrhaben wollen, wird nicht zuletzt in der Hauptfigur deutlich. George Valentin (Jean Dujardin) ist ein gefeierter Stummfilmstar, dem die Herzen der Frauen reihenweise zufliegen – auch jenes von Peppy Miller (Berenice Bejo), die als Statistin in einem seiner Filme arbeitet und deren Talent von Valentin gefördert wird. Doch während Peppys Stern mit dem Tonfilm schließlich richtig aufgeht, droht jener von Valentin schlagartig zu verblassen. Zurückgeworfen auf sich selbst, ist er plötzlich auf die Hilfe der nunmehr berühmten Peppy angewiesen.

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vienna.at/video

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Oscars 2012: "Hugo Cabret" und "The Artist" gelten als die Favoriten der Academy Awards
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen