ÖVP wohl erneuter Wahlsieger bei OÖ-Wahl 2021

Die ÖVP wird bei der Landtagswahl in Oberösterreich wieder zulegen.
Die ÖVP wird bei der Landtagswahl in Oberösterreich wieder zulegen. ©APA/BARBARA GINDL
Die ÖVP kann sich bei der Landtagswahl in Oberösterreich am 26. September auf einen weiteren Wahlsieg freuen - und vielleicht sogar eine Absolute holen.
Diese Parteien treten an
FPÖ laut Umfrage auf Platz 2

Dies aller Voraussicht nach aber nur in der Landesregierung, wenn der Stimmenanteil wieder groß genug ausfällt, um den 2015 verlorenen Landesrat zurückzuholen. Im Landtag wird die ÖVP wohl weiterhin einen Partner brauchen.

LH Stelzer bei Koalitionsfrage zurückhaltend

Ob sich die - nicht unter dem neuen Türkis segelnden - Oberösterreicher dabei an der Bundes-ÖVP und den Ländern Salzburg, Tirol und Vorarlberg orientieren, und von den Blauen zu Grünen (mit denen sie bis 2015 in Koalition waren) zurückgehen, ist fraglich. Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) zeigt sich höchst zurückhaltend zur Frage, ob er die einzige noch bestehende Koalition mit der FPÖ fortsetzen will.

Als unwahrscheinlich gilt, dass Stelzer die SPÖ zum Partner nimmt - wie es die Steirer getan haben. In Niederösterreich hat die ÖVP trotz Absoluter Arbeitsübereinkommen mit den ebenfalls kraft Proporz in der Landesregierung vertretenen Parteien SPÖ und FPÖ geschlossen. Durchaus möglich ist, dass Stelzer als einziger der sechs ÖVP-Landeshauptleute bei der Zusammenarbeit mit den Blauen bleibt.

ÖVP dürfte historisches Tief überwinden

Als sicher erachten es die Meinungsforscher, dass Stelzer aus seiner ersten Wahl als Sieger hervorgeht - wie so gut wie alle seiner Parteikollegen, seit Sebastian Kurz die Bundes-ÖVP wieder zur Kanzlerpartei gemacht hat. In den elf Bundes- und Landeswahlen seither verbuchte die ÖVP, nach einer langen Zeit des Niedergangs, nur ein Minus - und selbst das war eigentlich ein Wahlerfolg: Denn Johanna Mikl-Leitner hielt in ihrer ersten Wahl trotzdem die Mandats-Absolute.

Darauf kann Stelzer jetzt nicht so recht hoffen, ist die ÖVP in Oberösterreich doch im Flüchtlingskrisenjahr um 10,4 Prozentpunkte auf nur mehr 36,4 Prozent eingebrochen. Und ein Plus wie im Vorjahr in Wien - wo sich die ÖVP mehr als verdoppelte auf 20,4 Prozent - zeichnet sich für den 26. September nicht ab. Dies auch deshalb, weil in Wien die ÖVP besonders stark von den Rekordverlusten der FPÖ profitierte - die sich, obwohl es auch hier die erste Wahl nach dem Ibiza-Crash ist, für Oberösterreich nicht abzeichnen.

Jedenfalls wird die ÖVP nach dieser Landtagswahl nirgends mehr am historischen Tiefstpunkt stehen - wie es nach der vorigen Wahlrunde (zwischen 2013 und 2015) unter den damaligen Bundesparteichefs Michael Spindelegger und Reinhold Mitterlehner noch in acht Ländern (außer Niederösterreich) der Fall war.

Mehr zur Landtagswahl in Oberösterreich

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Landtagswahl Oberösterreich
  • ÖVP wohl erneuter Wahlsieger bei OÖ-Wahl 2021
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen