ÖVP: "Berufs-Demonstranten" in Wr. Neustadt unterwegs

2.500 Menschen nahmen bei Demo in Wr. Neustadt teil, drei Personen wurden festgenommen.
2.500 Menschen nahmen bei Demo in Wr. Neustadt teil, drei Personen wurden festgenommen. ©APA (Symbolbild)
Nach der Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen am Mittwoch in Wiener Neustadt hat der Erste Vizebürgermeister Christian Stocker (ÖVP) von zahlreichen "Berufs-Demonstranten aus Deutschland und anderen Ländern" gesprochen, die in der Statutarstadt "ihr Unwesen" getrieben hätten.
2500 Teilnehmer bei Demo in Wr. Neustadt

Das Verhalten der rund 2.500 Teilnehmer sei eine Ohrfeige für alle Bewohner gewesen, "die sich durch ihr diszipliniertes Verhalten bemühen, die Pandemie in den Griff zu bekommen".

Festnahmen und Anzeigen bei Demo in Wiener Neustadt

Bei der angemeldeten Kundgebung sei "ohne Masken und ohne Abstand durch unsere Stadt gezogen" worden, betonte Stocker am Donnerstag in einer Aussendung. Mehrere Verstöße wurden von der Polizei geahndet, es gab drei Festnahmen und 30 Anzeigen nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz.

Scharfe Kritik von der ÖVP

"Die Corona-Maßnahmen nerven viele von uns, aber umso wichtiger ist es gerade jetzt, dass wir zusammenhalten und durchhalten", hob der Nationalratsabgeordnete hervor. Dies sei in Wiener Neustadt bisher auch sehr gut gelungen. "Wir werden uns durch Demonstrationen von außen nicht von diesem gemeinsamen Weg in unserer Stadt abbringen lassen."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • ÖVP: "Berufs-Demonstranten" in Wr. Neustadt unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen