Österreicher sind genereller Impfpflicht nicht abgeneigt

Ein finanzieller Bonus zur Steigerung der Impfquote wird von der Mehrheit abgelehnt.
Ein finanzieller Bonus zur Steigerung der Impfquote wird von der Mehrheit abgelehnt. ©APA/AFP/INA FASSBENDER
Fast ein Viertel der Österreicher halten laut Umfrage eine generelle Impfpflicht als sinnvoll, ein finanzieller Anreiz für die Immunisierung wird dagegen abgelehnt.
Keine Gutscheine für Impfung
Volksbegehren zur Impfpflicht

Das geht aus einer für das "profil" durchgeführten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Unique research unter 800 Personen hervor.

Fast ein Viertel der Österreich für generelle Impfpflicht

24 Prozent sprachen sich für eine generelle Impfpflicht aus. 36 Prozent der Österreicher halten einen finanziellen Bonus für sinnvoll, um die Corona-Impfquote zu steigern. 61 Prozent sprechen sich gegen so einen Anreiz aus, fünf Prozent antworteten mit "weiß nicht."

Mehr zum Thema Corona

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Österreicher sind genereller Impfpflicht nicht abgeneigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen