Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Österreich: 609 Corona-Neuinfektionen am Dienstag

Etwas über 600 Coronatests wurden in den letzten 24 Stunden positiv ausgewertet.
Etwas über 600 Coronatests wurden in den letzten 24 Stunden positiv ausgewertet. ©APA/HANS PUNZ
In den letzten 24 Stunden wurden in Österreich 609 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. Die meisten davon finden sich in Wien, gefolgt von Oberösterreich und Tirol.
Infektionen nach Bundesländern

Von Montag auf Dienstag wurden in Österreich insgesamt 609 Corona-Neuinfektionen verzeichnet. Gut die Hälfte davon fallen auf Wien, Oberösterreich kratzt am zweiten Platz an der Hunderter-Marke.

Über 44.000 positive Corona-Ergebnisse insgesamt

Bisher gab es in Österreich 44.041 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (29. September 2020, 09:30 Uhr) sind österreichweit 796 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 34.916 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 491 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung und davon 90 der Erkrankten auf Intensivstationen.

Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf:

  • Burgenland: 23
  • Kärnten: 14
  • Niederösterreich: 45
  • Oberösterreich: 92
  • Salzburg: 7
  • Steiermark: 33
  • Tirol: 68
  • Vorarlberg: 19
  • Wien: 308

Wien mit den meisten Corona-Tests

Die 16.586 PCR-Tests verteilen sich recht unterschiedlich auf die einzelnen Bundesländer, mit 6.896 waren es fast 7.000 in Wien, jedoch nur 503 wurden aus Salzburg und 321 aus Tirol vermeldet, während im Vorarlberg und dem Burgenland - beide von der Einwohnerzahlen her hinter den beiden anderen Bundesländern liegend - 1.037 bzw. 833 Testungen in den vergangenen 24 Stunden vermeldet worden sind. Österreichweit gab es seit Ausbruch der Pandemie 1.586.578 Testungen auf das Coronavirus.

Der Gesundheitsminister rief jedenfalls Bezirke und Bundesländer mit höherem Risiko dazu auf, "das neue Covid-Gesetz zu nützen und zusätzlich zu den umfassenden Bundesmaßnahmen jetzt punktgenau auf die regionalen Ausbreitungsursachen ausgerichtete Zusatzmaßnahmen zu verankern." Man müsse die Neuinfektionen in ganz Österreich deutlich verringern. Es sei zwar gelungen, die starken Steigerungen von Mitte September zu begrenzen und ein exponentielles Wachstum zu verhindern, "aber die Zahlen sind für diesen Zeitpunkt weiterhin viel zu hoch".

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Österreich: 609 Corona-Neuinfektionen am Dienstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen