Nur 48 Corona-Neuinfektionen am Samstag in Wien

Das Testgeschehen in Wien ist weiterhin hoch.
Das Testgeschehen in Wien ist weiterhin hoch. ©APA (Sujet)
Erstmals seit langer Zeit wurden in Wien weniger als 100 Neuinfektionen gemeldet. Die niedrige Zahl ergibt sich aus der Datenbereinigung aufgrund von Doppelmeldungen.

In der Bundeshauptstadt Wien scheint sich die Lage rund um die Coronavirus-Infektionen im Moment zu entspannen: Der medizinische Krisenstab der Stadt vermeldete am Samstag erstmals seit langer Zeit wieder weniger als 100 Neuinfektionen, konkret sind es 48.

Dabei handelt es sich um einen u.a. von Doppelmeldungen datenbereinigten Wert. Tatsächlich eingemeldet wurden am gestrigen Freitag 110 positive Befunde.

Unter 1.000 aktive Corona-Fälle in Wien

Auch was die aktiven Fälle angeht, so gab es einen deutlichen Rückgang unter die 1.000er-Marke: Im Moment laborieren 772 Personen an einer Coronavirus-Infektion, wurde in einer Aussendung mitgeteilt.

Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie in der Bundeshauptstadt 137.177 positive bestätigte Testungen und 2.283 Todesfälle aufgrund von bzw. an den Folgen von Covid-19 dokumentiert. Wieder genesen sind 134.122. Am gestrigen Freitag wurden in Wien insgesamt 106.717 Testbefunde eingemeldet. Davon waren 39.379 PCR-Tests und 67.338 Antigen-Schnelltests.

Ein Sprecher des Wiener Krisenstabes umriss das aktuelle Infektionsgeschehen in der Stadt im APA-Gespräch folgendermaßen: "Die Infektionen sind rückläufig und das Testgeschehen ist weiterhin hoch."

Weniger Corona-Patienten im Spital oder auf Intensivstation

Laut Daten des Innen- und Gesundheitsministeriums müssen derzeit 291 Personen aufgrund von Covid-19 in einem Krankenhaus behandelt werden, um 19 weniger als am gestrigen Freitag (minus sieben Prozent). Im Wochenvergleich gab es einen deutlichen Rückgang, um 93 Patientinnen bzw. Patienten (minus 24,2 Prozent).

Auf Intensivstationen müssen 107 Menschen versorgt werden. Das sind um drei weniger als am Freitag (minus 2,7 Prozent). Auch im Wochenvergleich gab es einen klaren Rückgang: Damals lagen noch um 33 Covid-Erkrankte mehr auf den Intensivstationen. Das Minus beträgt 23,6 Prozent. Zum Höhepunkt der dritten Welle, Anfang April mussten bis zu 245 Personen aufgrund einer Coronavirus-Infektion intensivmedizinisch betreut werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nur 48 Corona-Neuinfektionen am Samstag in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen