NÖ: 1.927 bestätigte Coronavirus-Fälle

In Amstetten gibt es die meisten Betroffenen.
In Amstetten gibt es die meisten Betroffenen. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Montagfrüh gab es in Niederösterreich 1.927 bestätigte Coronavirus-Fälle. Im Vergleich zum Vortag ist die Zahl der Fälle um 64 gestiegen.
Aktuelle Infektionszahlen in Österreich

Die Zahl der in Niederösterreich mit dem Coronavirus infizierten Personen ist laut dem Corona-Informationsportal des Gesundheitsministeriums bis Montagfrüh im Vergleich zum Vortag um 64 auf 1.927 gestiegen. Der niederösterreichische Sanitätsstab vermeldete einen Zuwachs von 33 genesenen Personen auf 481. Bisher wurden zudem 11.829 Testungen durchgeführt.

Coronavirus in NÖ: Amstetten am stärksten betroffen

Die am stärksten betroffenen Bezirke blieben Amstetten mit 224, St. Pölten mit 219 und Neunkirchen mit 147 bestätigten Fällen. Es folgten Korneuburg (127), Tulln (125), Mödling (124), Melk (123), Krems (118), Scheibbs (97), Baden (96), Mistelbach (95), St. Pölten-Stadt (66), Bruck a.d. Leitha und Gänserndorf (je 58) sowie Lilienfeld (37), Zwettl und Wiener Neustadt (je 35), Krems-Stadt (29), Wiener Neustadt-Stadt (28), Horn (26), Waidhofen an der Ybbs-Stadt (22), Hollabrunn (18), Waidhofen a.d. Thaya (14) und Gmünd (sechs).

°°°Aktuelle News zur Corona-Krise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • NÖ: 1.927 bestätigte Coronavirus-Fälle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen