Neustart-Paket: 10 Millionen Euro für kleinere und mittlere Kultur-Institutionen

Eine weitere Tranche des "Neustart-Pakets" wurde präsentiert.
Eine weitere Tranche des "Neustart-Pakets" wurde präsentiert. ©APA (Sujet)
Am Mittwoch wurde von Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) eine weitere Tranche des mit 20 Millionen Euro dotierten "Neustart Kultur"-Pakets vorgestellt. 10 Millionen Euro soll es für Investitionen in kleineren und mittleren Kultur-Institutionen geben.

Dies sei "das Herzstück" des Neustart-Pakets, sagte Mayer. Die Einreichfrist läuft bis 15. Juni, die Projekte müssen bis spätestens Jänner 2022 beginnen und bis 30. Juni 2022 umgesetzt werden.

Neustart-Paket: 10 Mio. Euro Investitionsförderung als "Herzstück"

Bei Projekten bis 50.000 Euro übernimmt der Bund bis zu 75 Prozent der Kosten; darüber bis zu 50 Prozent. Die maximale Förderhöhe pro Betrieb beträgt 150.000 Euro. Derzeit ausgeschrieben sind auch das Outdoor-Förderprogramm "Frischluft" und der Call zur Förderung innovativer Kunst-Projekte (beide dotiert mit je 2 Mio. Euro); der Call "Von der Bühne zum Video" (ebenfalls 2 Mio. Euro), bei dem Videoadaptionen und Streamingprojekte unterstützt werden, ist bereits abgeschlossen.

Insgesamt seien bereits über 300 Mio. Euro zusätzlich zum regulären Kulturbudget an Corona-Unterstützungen für die Kultur geflossen, "weit mehr als die Hälfte der regulären jährlichen Kulturförderungen", sagte Mayer. Das sei nicht einfach Geldverteilen, sondern "Kulturpolitik in Reinkultur", so die Staatssekretärin, die einen "ganz großen Dank" an die Kulturschaffenden aussprach. "Die Kulturbranche ist von dieser Krise sehr betroffen, sowohl finanziell wie ideell." Sie freue sich sehr auf die ersten Theater-, Kino-, Opern- und Konzertbesuche nach dem 19. Mai. Das Live-Erlebnis sei "ein Gefühl, das durch nichts ersetzt werden kann".

>> Mehr Nachrichten und Infos rund um die Coronakrise

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Kultur Wien
  • Neustart-Paket: 10 Millionen Euro für kleinere und mittlere Kultur-Institutionen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen