Neugeborenes im Stiegenhaus zurückgelassen: Mutter gesucht

In Wien-Neubau wurde ein Neugeborenes in einem Stiegenhaus entdeckt.
In Wien-Neubau wurde ein Neugeborenes in einem Stiegenhaus entdeckt. ©APA (Symbolbild)
Am Samstag wurden Polizisten in ein Stiegenhaus in die Kaiserstraße in Wien-Neubau gerufen, da Zeugen ein Neugeborenes entdeckten. Von der Mutter fehlt jede Spur, die Polizei bittet nun um Hinweise.
Diese Kleidung trug das Baby

Zeugen fanden das neugeborene Mädchen in einem Stiegenhaus in der Kaiserstraße und alarmierten umgehend die Polizei, da von der Mutter des rund zwei Stunden alten Kindes jede Spur fehlte. Das Mädchen wurde in einem grauen T-Shirt bekleidet und in eine braune Jacke gewickelt aufgefunden, nachdem es im Bereich des Kellerabganges abgelegt worden war. “Bis auf die Bekleidung des Säuglings gab es keine weiteren Hinweise auf die Mutter”, berichtet die Polizei am Sonntag in einer Aussendung.

Die Rettung stellte eine leichte Unterkühlung des Neugeborenen fest und brachte das Mädchen umgehend in ein Spital. Derzeit befindet es sich in stabilem Zustand und konnte sich von der Unterkühlung erholen.

Sachdienliche Hinweise (auch vertraulich) werden an das Landeskriminalamt Wien Mitte – 01/31310/43800 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 7. Bezirk
  • Neugeborenes im Stiegenhaus zurückgelassen: Mutter gesucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen