Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neue Routen, Busse und Tickets: Neuerungen bei den Wiener Linien 2015

2015 gibt es bei den Wiener Verkehrsbetrieben einige Neuerungen.
2015 gibt es bei den Wiener Verkehrsbetrieben einige Neuerungen. ©Wiener Linien
Die U-Bahnlinie U1 wird weiter zur längsten Linie Wiens ausgebaut, die Linie U4 wird modernisiert, neue Gelenkbusse werden eingesetzt und eine Buslinie verlängert. Zudem gibt es eine neue Jahreskarte, mit der man auch im Parkhaus und im Taxi bezahlen können wird. Hier lesen Sie alles über die Neuerungen bei den Wiener Linien im Jahr 2015.
Infos zur neuen Jahrekarte
Bilder vom U1-Ausbau
Modernisierung der Linie U4
Bauarbeiten in U6-Station
Neue Busse auf der Linie 13A
Linie 80A wird verlängert
U6-Station wird saniert
13A-Haltestellen werden umgebaut
WLAN in Öffi-Stationen
Auf der U4-Baustelle

Im kommenden Jahr tut sich Einiges bei den Wiener Linien. Wir haben die laufenden Projekte und Neuerungen rund um die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien für Sie zusammengefasst.

Ausbau der Linie U1

Die U1 wird nach dem Ausbau die längste U-Bahnlinie Wiens sein.
Die U1 wird nach dem Ausbau die längste U-Bahnlinie Wiens sein. ©Wiener Linien/ Manfred Helmer

Auch 2015 geht der Ausbau der U-Bahnlinie U1 weiter, nachdem die Tunnel-Vortriebs-Arbeiten über eine Strecke von rund 2,4 Kilometern (insgesamt wird die Strecke um 4,6 Kilometer verlängert) bereits abgeschlossen wurden. Die Innenschale der künftigen U1-Tunnelstrecke wird fertig betoniert, bevor es im nächsten Jahr mit dem Ausbau der Stationen, dem Gleisbau und der technischen Ausrüstung losgeht. Zeitgleich laufen die Arbeiten an der U1-Trasse in Niveaulage über Neulaa nach Oberlaa auf Hochtouren.

Modernisierung der Linie U4

Auf der Linie U4 finden Modernisierungsarbeiten statt.
Auf der Linie U4 finden Modernisierungsarbeiten statt. ©Wiener Linien/ Johannes Zinner

“NEU4” lautet der Projekttitel der U4-Modernisierung. In die grüne U-Bahnlinie werden bis 2020 rund 335 Millionen Euro investiert. 2015 stehen mehrere Baustellen auf dem Programm: Die Stellwerkserneuerung wird abgeschlossen, die Station Stadtpark wird saniert und die Sanierung der Stützmauer entlang der Strecke zwischen den Stationen Schönbrunn und Karlsplatz wird durchgeführt. Bei diesen Arbeiten kann es laut Angaben der Verkehrsbetriebe zu “kleineren Einschränkungen für den Betrieb” kommen. Gemeint ist damit, dass mit dem Durchfahren jeweils eines Bahnsteiges oder Gleiswechselbetrieb zu rechnen ist.

Generalsanierung der Station Alser Straße (U6)

Die Generalsanierung der Station Alser Straße wird 2015 fortgesetzt.
Die Generalsanierung der Station Alser Straße wird 2015 fortgesetzt. ©Wiener Linien/ Johannes Zinner

Auf mehrere Jahre angelegt ist das Sanierungsprogramm für die Otto-Wagner-Stationen in Wien. 2015 werden die Arbeiten an der Station Alser Straße fortgesetzt: Alle Fenster und Türen werden originalgetreu rekonstruiert, neue Vitrinen eingebaut, die Fassade wird saniert und die Station neu ausgemalt. Die Arbeiten sollen bis 2016 abgeschlossen sein.

Bis 2020 werden auch die Stationen Währinger Straße und Nußdorfer Straße nach dem gleichen Prinzip generalsaniert.

Neue Busse auf der Linie 13A

Neue Gelenkbusse werden auf der Linie 13A eingesetzt.
Neue Gelenkbusse werden auf der Linie 13A eingesetzt. ©Wiener Linien/ Johannes Zinner

Ab Frühjahr 2015 werden auf der Linie 13A größere Busse eingesetzt. “Umweltfreundlicher und leiser” seien die Gelenkbusse, heißt es von den Wiener Linien. Bevor die neuen Fahrzeuge eingesetzt werden können, müssen jedoch einige Haltestellen adaptiert werden: Die Mercedes-Citaro-Gelenkbusse sind 18 Meter lang – zu lang für manche der Haltestellen. An den betreffenden Stopps werden die Haltestellenkaps verlängert, um ein sicheres Ein- und Aussteigen zu ermöglichen.

Buslinie 80A wird verlängert

Die Route der Buslinie 80A wird 2015 verlängert.
Die Route der Buslinie 80A wird 2015 verlängert. ©Wiener Linien/ Manfred Helmer

Wie berichtet wird die Buslinie 80A zum 1. Jänner 2015 verlängert. Bislang hat die Linie den Praterstern mit der U3-Station Schlachthausgasse verbunden. Künftig führt die Route im Zehn-Minuten-Takt (15 Minuten am Wochenende und an Feiertagen) bis nach Neu Marx.

Dichtere Intervalle auf elf Linien

In den Bezirken Landstraße, Hietzing, Ottakring, Hernals und Donaustadt werden auf folgenden Buslinien die Intervalle verdichtet: 44A, 45A, 46A, 46B, 53A, 54A, 54B, 55A, 60B, 80A und 84A.

Kostenloses WLAN an Knotenpunkten

In Wien soll das Angebot an kostenlosem WLAN im öffentlichen Raum ausgebaut werden. 2015 soll an den wichtigsten Knotenpunkten der öffentlichen Verkehrsmittel damit begonnen werden.

Ab 1.1.2015 gibt es eine neue Jahreskarte

So sieht die neue Jahreskarte der Wiener Linien aus.
So sieht die neue Jahreskarte der Wiener Linien aus. ©Wiener Linien

Die neue Jahreskarte der Wiener Linien hat nicht nur ein frisches Design, sondern auch neue Funktionen: Ergänzend gibt es ab dem 1. März die “WienMobil-Karte”. Mit dieser aufgewerteten Jahreskarte können gleich mehrere Dienstleistungen der Stadt wie Parkgaragen, Citybikes oder Taxis bezahlt werden.

Weitere Infos zur neuen Jahreskarte finden Sie in dieser Übersicht. (SVA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Neue Routen, Busse und Tickets: Neuerungen bei den Wiener Linien 2015
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen