Neue Briefwahl-Prognose zur NR-Wahl: SPÖ vor FPÖ auf Platz 2, Grüne knapp unter 4%

Die Wahlkarten dürften die SPÖ bei der Nationalratswahl noch vor die FPÖ bringen.
Die Wahlkarten dürften die SPÖ bei der Nationalratswahl noch vor die FPÖ bringen. ©APA (Sujet)
Nachdem drei Viertel der Bezirke mit der Auszählung der Wahlkarten fertig sind, haben die Hochrechner ihre Prognose leicht angepasst. Demnach wird die SPÖ doch Zweite vor der FPÖ und die Grünen dürften knapp an der Vier-Prozent-Hürde scheitern. Auch die ARGE geht jetzt wie SORA/ORF davon aus, dass die FPÖ zwei Mandate durch die mehr als 750.000 Briefwähler an die ÖVP und an die NEOS verlieren wird.
Auszählung wird noch dauern
Auszählung läuft
SPÖ wird vor FPÖ landen
Ergebnis vor den Wahlkarten
Wahlkarten-Rekord

Die ÖVP dürfte demnach 62 Mandate bekommen. Die SPÖ bleibt bei den 52 vom Sonntag, die FPÖ bekommt nur 51 und nicht 53. Die NEOS stocken um eines auf zehn auf, die Liste Pilz zieht mit acht Abgeordneten ein. 2013 hatte die SPÖ bei der Wahl ebenfalls 52 bekommen, die ÖVP 47, die FPÖ 40, die NEOS 9, die Grünen 24 und das Team Stronach 11.

Hochrechner sind sich bei Ergebnis mit Wahlkarten nicht ganz einig

Leicht unterschiedlich sind die Stimmenanteils-Prognosen der beiden Hochrechner für das Ergebnis, das am Donnerstag nach Auszählung aller mehr als 750.000 Briefwahl- und Wahlkartenstimmen vorliegen wird: Die ARGE Wahlen geht (nach Auszählung von 83 der 116 Bezirke) davon aus, dass die ÖVP auf 31,7 Prozent zulegt, die SPÖ mit 26,7 Prozent fast gleich aussteigt am Sonntag – während die FPÖ von 27,4 Prozent auf 26,2 Prozent zurückfallen dürfte. Die Grünen werden demnach zwar von der Briefwahl profitieren, aber nur von 3,3 auf 3,7 Prozent steigen – und das wäre zu wenig für den Verbleib im Parlament. Dessen sicher sein können sich die NEOS, die ihr Ergebnis auf 5,2 Prozent leicht ausbauen können, und ebenso die Liste Pilz mit prognostizierten 4,3 Prozent.

Die ORF-Hochrechner von SORA sehen die ÖVP letztlich bei 31,6 Prozent, die SPÖ bei 26,9, die FPÖ bei 26,0, die NEOS bei 5,1, Pilz bei 4,3 – und die Grünen bei 3,9 Prozent. SORA gibt allerdings eine Schwankungsbreite von 0,4 Prozentpunkten an – womit die Grünen noch hoffen können.

>> Alle Infos, Nachrichten und Ergebnisse zur Nationalratswahl

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Nationalratswahl
  • Neue Briefwahl-Prognose zur NR-Wahl: SPÖ vor FPÖ auf Platz 2, Grüne knapp unter 4%
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen