Nach Wechsel ins Vizekanzleramt: Strache besingt von nun an "Töchter" in Hymne

Strache wird zukünftig die aktuelle Version der Bundeshymne singen.
Strache wird zukünftig die aktuelle Version der Bundeshymne singen. ©APA/AFP/Vladimir Simicek
Als neuer Vizekanzler wird FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zukünftig auch die "Töchter" in der österreichischen Bundeshymne besingen.
Strache bezog neues Büro

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache wird nach seinem Wechsel ins Vizekanzleramt die aktuelle Version der Bundeshymne verwenden. Ab sofort werde Strache nicht nur die “großen Söhne”, sondern auch die “Töchter” besingen, berichtete das Nachrichtenmagazin “profil”.

Bundeshymne: Auch Strache wird nun die “Töchter” besingen

Der Vizekanzler sei auf die Verfassung und die Gesetze vereidigt und werde sich daran auch halten, hieß es laut “profil” aus Straches Büro auf eine entsprechende Anfrage. Bisher stand die FPÖ und ihr Chef der neuen Version der Bundeshymne, die 2011 vom Nationalrat beschlossen wurde, ablehnend gegenüber.

>> Mehr Infos zur neuen Bundesregierung

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Nach Wechsel ins Vizekanzleramt: Strache besingt von nun an "Töchter" in Hymne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen