Musikdarbietung sorgte für Polizeieinsatz in Wien-Wieden

Eine Musikdarbietung löste eine Polizeieinsatz aus.
Eine Musikdarbietung löste eine Polizeieinsatz aus. ©APA/BARBARA GINDL
Am Freitag sorgte eine Musikdarbietung für einen Polizeieinsatz in Wien-Wieden. Ein Mann wurde angezeigt.

Zu nur zwei Corona-Strafen, aber größerem Aufsehen führte eine Aktion eines Mannes am frühen Freitagabend in der Großen Neugasse im Bezirk Wieden. In der Auslage eines Geschäfts lieferte er eine elektronisch verstärkte Musikdarbietung mit Gesang ab. Bis zu 50 Schaulustige versammelten sich - größtenteils unter Einhaltung der Covid-Maßnahmen - vor dem Fenster und behinderten dabei den Straßenverkehr, weswegen die Polizei gerufen wurde.

"Die Personen wurden aufgefordert, die Fahrbahn zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen alle nach, lediglich ein Mann verblieb auf der Straße. Er wurde angezeigt", sagte der Sprecher. "Die musikalische Darbietung wurde beendet."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Musikdarbietung sorgte für Polizeieinsatz in Wien-Wieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen