Mückstein warnt vor Unachtsamkeit: Corona-Pandemie "nicht vorbei"

Gesundheitsminister Mückstein warnte am Mittwoch vor Unachtsamkeit.
Gesundheitsminister Mückstein warnte am Mittwoch vor Unachtsamkeit. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Am Mittwoch hat Gesundheitsminister Mückstein gewarnt, dass die Pandemie noch "nicht vorbei" sei. Erkennbar sei dies etwa am Corona-Cluster im U-Ausschuss.
Hafenecker positiv auf Coronavirus getestet
Cluster: Mehrere positive Corona-Tests in Politik
Krisper positiv getestet

Nach dem Auftreten von mehreren Corona-Infektionen im parlamentarischen Ibiza-U-Ausschuss hat Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) am Mittwoch vor Unachtsamkeit bei sinkenden Fallzahlen gewarnt. Der Cluster "zeigt, dass wir noch in der Pandemie sind, dass es nicht vorbei ist", sagte er auf Nachfrage am Rande eines Medientermins in Wien. Weiters zeige sich, "dass wir uns an 3-G halten müssen, testen müssen, Abstand halten", empfahl der Gesundheitsminister.

Mückstein wünscht Hafenecker "baldige Genesung"

Mückstein wünschte FPÖ-Fraktionsführer Christian Hafenecker, dessen Infektion als erste bekannt wurde, und den weiteren betroffenen Kollegen "baldige Genesung". Positiv getestet wurden etwa die NEOS-Fraktionsführerin im U-Ausschuss, Stephanie Krisper, und der grüne Abgeordnete David Stögmüller. Unter den Infizierten, die sich bei einem Umtrunk mit Abgeordneten, Mitarbeitern und Journalisten angesteckt haben dürften, befanden sich auch bereits vollständig geimpfte Personen.

Unterdessen verlief bei einem SPÖ-Parlamentsmitarbeiter, der am Wochenende ebenfalls positiv getestet worden war, ein Kontroll-Test negativ. Wie die SPÖ der APA mitteilte, wurde die Quarantäne über ihn aufgehoben.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Mückstein warnt vor Unachtsamkeit: Corona-Pandemie "nicht vorbei"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen