Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"MQ Wintergarten" öffnet mit neuem Open-Air-Konzept

Der "MQ Wintergarten" bietet heuer spektakuläre Kunstprojekte und beliebte Klassiker.
Der "MQ Wintergarten" bietet heuer spektakuläre Kunstprojekte und beliebte Klassiker. ©Alexander Eugen Koller
Unter dem Motto "MQ Wintergarten" erwartet die Besucher im MuseumsQuartier ab dem 5. November ein völlig neues Wintervergnügen der besonderen Art. Hier alle Infos zum Programm.
18 Wiener Christkindlmärkte genehmigt

Das Wiener Museumsquartier (MQ) geht mit einem neuen Konzept in die Vorweihnachtszeit: Am 5. November startet der "MQ Wintergarten".

Das Programm bietet "spektakuläre Kunstprojekte und beliebte Klassiker", wie in einer Aussendung am Dienstag angekündigt wurde. Ins Auge wird dabei sicherlich der riesengroße "Winterhimmel" im Haupthof stehen, der Schutz vor Regen und Schnee bieten soll, aber auch als künstlerische Projektionsfläche dient.

Wiener MQ mit neuem Open-Air-Konzept in der Vorweihnachtszeit

"Der Winter ist seit jeher eine besondere Zeit im Museumsquartier. Mir war es daher wichtig, auch unter diesen besonderen Umständen den Besucherinnen und Besuchern ein stimmungsvolles Ambiente zu bieten. Gleichzeitig freut es mich, zusätzlich zu den hochkarätigen Kulturprogrammen in den Institutionen, mit ausgewählten künstlerischen Projekten wie der interaktiven Medieninstallation 'Selbstportrait mit ANTopolis' gerade in Zeiten wie diesen neue Impulse zu setzen", kündigte MQ-Direktor Christian Strasser in einer Aussendung an.

In der Mitte des Haupthofs wird ein extragroßer "Winterhimmel" mit rund 380 Quadratmetern errichtet. Dieser soll nicht nur als Unterstand bei schlechter Witterung dienen, sondern auch als Fläche für künstlerische Gestaltung - etwa für Bewegt-Projektionen von "Lumine". Gleichzeitig werde auch die Fassade des Leopold Museums bespielt, sodass die Projektionen miteinander agieren bzw. ineinander übergehen können.

380 Quadratmeter großer "Winterhimmel" im Haupthof

Als künstlerisches Highlight wird das "Selbstportrait mit ANTopolis" von Christa Sommerer und Laurent Mignonneau versprochen. Die interaktive Medieninstallation verwandelt die Porträts von zufällig vorbeigehenden Passantinnen und Passanten in großformatige Bilder aus Millionen digitaler Ameisen und projiziert diese täglich von 17 bis 19 Uhr auf die Fassade des Leopold Museums.

Auch rundherum wird für Adventflair gesorgt: Die Gastronomen im MQ werden ihre Gastgärten speziell dekorieren und weihnachtliche Speisen und Getränke anbieten. Außerdem sollen jede Menge festlich geschmückter Weihnachtsbäume und winterliche Lichter die Höfe in eine stimmungsvolle Winterlandschaft verwandeln. Weiters wird es Freizeitunterhaltung geben. Von der beleuchteten Kugelbahn über einen künstlerisch gestalteten Minigolfplatz bis hin zur Boulebahn reicht das Angebot. "Natürlich mit sicherem Abstand", wie in der Aussendung unterstrichen wurde. Der "MQ Wintergarten" schließt am 23. Dezember.

Aktuelle Nachrichten zum Thema Corona

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • "MQ Wintergarten" öffnet mit neuem Open-Air-Konzept
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen