Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Meldeproblem: 65 neue Covid-Fälle in Wien

Durch Übertragungsschwierigkeiten eines Labors sind am Dienstag auch die Infektionen aus den Vortagen inkludiert.
Durch Übertragungsschwierigkeiten eines Labors sind am Dienstag auch die Infektionen aus den Vortagen inkludiert. ©APA/AFP/TAUSEEF MUSTAFA (Sujet)
Wegen eines Problems bei der Datenübertragung stieg die Zahl der Covid-Neuerkrankungen in Wien in den letzten 24 Stunden auf 65 Personen an.
Infektionen in Österreich im Überblick

In Wien beträgt die Zahl der bisher bestätigten Coronavirus-Infektionen mit Stand Dienstag, 10.00 Uhr, 2.790. Das sind um 65 mehr als am Montag.

Problem bei Datenübertragung sorgte für Anstieg bei Corona-Fällen

Den hohen Anstieg erklärte der Krisenstab in einer Aussendung mit einem Datenübertragungsproblem eines privaten Labors, wodurch sich auch diagnostizierte Fälle aus Vortagen noch in der Statistik niederschlagen.

Gute Nachrichten gibt es bei den Hospitalisierungen. Diese betragen derzeit 97 und sind damit erstmals wieder unter 100 gesunken. 2.081 Personen haben sich inzwischen von Covid-19 erholt.

In Wien erneut kein Todesfall gemeldet

In Wien gab es in den vergangenen 24 Stunden auch keinen weiteren Todesfall zu beklagen - zum fünften Mal in zwei Wochen, wie in der Aussendung betont wurde. Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Virus verstorbenen Personen beträgt demnach weiterhin 144.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Meldeproblem: 65 neue Covid-Fälle in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen