Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Materialstreit könnte in den nächsten Tagen vorbei sein

Archivbild
Archivbild ©APA - Helmut Fohringer
Katharina Liensberger trainiert wieder mit dem ÖSV. Der Materialstreit könnte schon in den nächsten Tagen vorbei sein.
Causa Liensberger: Nochmaliger Anlauf
Weltcup-Teilnahme am seidenen Faden

Es schaut gut aus, dass die 22-jährige Göfnerin den vom Ski Pool geforderten Vertrag bei Rossignol doch noch unterschreiben wird. Am Montag hat Katharina Liensberger laut ORF erstmals seit längerer Zeit in Hippach im Zillertal wieder mit den ÖSV-Damen trainiert. Da sie mit ihrem alten Material trainiere, sei davon auszugehen, dass Liensberger den Vertrag vor der Deadline am 15. November unterschreiben wird.

Möglicher Einstieg in den Weltcup

Das Rennen in Levi am 23. November dürfte angesichts des Trainings-Rückstands der Vorarlbergerin noch zu früh kommen, Kilington (USA) eine Woche später sollte sich aber ausgehen.

Der Skiweltcup auf VOL.AT

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Ski Weltcup
  • Materialstreit könnte in den nächsten Tagen vorbei sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen