Mann legte in Asylquartier in Wien-Ottakring Feuer

Mann legt in Asylquartier in Wien-Ottakring Feuer.
Mann legt in Asylquartier in Wien-Ottakring Feuer. ©APA_LUKAS HUTER
Ein 27-Jähriger versuchte am Donnerstag in einem Zimmer in einem Asylquartier in Wien-Ottakring ein Feuer zu legen. Er setze Kleidungsstücke in Brand. Die dadurch alarmierten Polizisten attackierte der Mann.

Ein 27-jähriger Brasilianer hat am Donnerstag versucht, in einem Zimmer in einem Asylquartier in Wien-Ottakring Feuer zu legen, indem er Kleidungsstücke in Brand setzte. Dann attackierte er die alarmierten Polizisten mit Schlägen und Tritten, wodurch zwei Beamte verletzt wurden. Eine Alkotest ergab 1,46 Promille zudem soll sich der Mann laut Polizeiaussendung in einem "psychischen Ausnahmezustand" befunden haben.

Mann zündete in Wiener Asylquartier Kleidung an

Nachdem der Mann die Kleider angezündet hatte, blieb er in dem Zimmer sitzen und wurde erst von den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht. Die Wiener Berufsfeuerwehr löschte dann den Brand, noch bevor er sich auf andere Räume ausbreiten konnte. Der 27-Jährige wurde festgenommen und zur weiteren Behandlung in ein Spital gebracht.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Mann legte in Asylquartier in Wien-Ottakring Feuer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen