Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mann belästigte Kellnerin und ging auf Lokal-Chefs in Wien-Neubau los: Hinweise erbeten

Nach diesem Mann wird gesucht.
Nach diesem Mann wird gesucht. ©APA/LPD Wien
Am 19. Februar befand sich ein unbekannter Täter in einem Lokal in Wien-Neubau. Nachdem er eine Kellnerin belästigt hatte, ging er auch auf die Geschäftsführung los. Der Mann konnte flüchten, die Polizei bittet nun um Hinweise.
Männer begraptschten Kellnerin

Gegen 19.50 Uhr befand sich der unbekannte Mann in einem Billardcafe in der Mariahilfer Straße. Dort begann er die 23-jährige Kellnerin zu belästigen und ihr auf den Po zu greifen. Die Geschäftsführer forderten die Gäste daraufhin auf – einer war Polizeisprecher Patrick Maierhofer zufolge ohnehin bereits mit Lokalverbot belegt -, zu gehen. Diese dachten gar nicht daran und schlugen auf den 29- und den 31-Jährigen ein. Beim Verlassen des Lokals traten sie gegen ein Stiegengeländer, sodass es aus der Verankerung gerissen wurde.

Die Lokalbetreiber nahmen die Verfolgung auf, die ungebetenen Gäste zogen daraufhin Messer und bedrohten die beiden. Die Polizei konnte zumindest einen der Männer, einen Russen, festnehmen. Seinem Begleiter gelang die Flucht.

Mann bedrohte Geschäftsführung: Hinweise erbeten

Nach diesem wird nun mit Foto gesucht. Der tatverdächtige Mann ist zirka 1,80 Meter groß und trug einen Drei-Tage-Bart. Hinweise können – auch anonym – bei der Polizeiinspektion Urban Loritz Platz unter der Nummer 01-31310-22390 abgegeben werden.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • Mann belästigte Kellnerin und ging auf Lokal-Chefs in Wien-Neubau los: Hinweise erbeten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen