Malwettbewerb der MA 48: Kinder-Kunstwerke auf Müllautos bald in Wien unterwegs

Umweltstadträtin Ulli Sima gratulierte den begabten Siegern des Malwettbewerbs der MA 48
Umweltstadträtin Ulli Sima gratulierte den begabten Siegern des Malwettbewerbs der MA 48 ©Christian Fürthner / PID
Am Wochenende ging mit über 26.100 Besucherinnen und Besuchern das 21. Mistfest der MA 48 in der Garage Hernals über die Bühne. Im Rahmen des Festes wurden auch die Sieger des großen 48er Malwettbewerbs präsentiert, deren Bilder in den nächsten Wochen 25 Müllautos zieren werden.
Mehr zum Mistfest

Umweltstadträtin Ulli Sima äußerte sich beim großen Mistfest wohlwollend zu den “Rollenden Kunstwerken”, zum Thema Abfall, saubere Stadt und MA 48: “Ich gratuliere den Siegerinnen und Siegern herzlich und freue mich schon, die kreativen Bilder auf den Müllautos zu sehen. Der Malwettbewerb ist eines von vielen Aktionen, Wiens Kinder für die Müllvermeidung, eine umweltgerechte Müllentsorgung und eine saubere Stadt zu begeistern,” so Sima.

600 Kunstwerke als Herausforderung für die Jury

Im Rahmen der Umweltbildung hat die MA 48 im Herbst/Winter 2011/12 einen Malwettbewerb in Wiener Kindergärten und Schulen gestartet. Teilnahmeberechtigt waren alle Kindergartenkinder und SchülerInnen der 1. bis 8. Schulstufe. Gesucht wurden kreative Bilder zur Wiener Abfallwirtschaft mit Themen wie “Saubere Stadt – Waste Watcher”, “die MA 48 im Speziellen” oder ganz allgemein zum “Abfall”.

Die Resonanz war überwältigend: 600 Kunstwerke wurden bei der MA 48 eingereicht und schon die Vorauswahl auf 20 Bilder für das Halbfinale stellte die Jury vor eine große Herausforderung. In einem großen Finale im Mai stellten sich die besten 20 Kunstwerke (4 pro Altersgruppe) einem Publikumsvoting auf der Facebook-Seite der MA 48.

Tausende voteten auf Facebook

Rund 5.200 Kunstinteressierte und Familienmitglieder der FinalistInnen matchten sich gegenseitig auf Facebook und versuchten möglichst viele Freunde und Freundesfreunde für die Stimmabgabe für Ihre Favoriten zu mobilisieren. Allein in der Kategorie “Kindergarten” wurden so 3.200 Stimmen abgegeben. Nach Wochen der Anspannung für alle Beteiligten standen die Gewinner und damit die künftigen Müllwagenaufkleber Ende Mai fest. Die Ergebnisse sind nun in den nächsten Wochen als “rollende Kunstwerke” auf 25 Müllautos der MA 48 zu sehen.

Die besten 80 Bilder gab es aber auch bei einer eigenen Ausstellung beim diesjährigen Mistfest. Eine weitere Chance, die Kunstwerke zu bewundern, gibt es auch noch bei der Langen Nacht der Museen am 6. Oktober, wo die MA 48 mit ihrem 48er-Museum auf der Deponie Rautenweg mit dabei ist.

Die kleinen Künstler beim Fest der MA 48

Simeon R. (5 Jahre), der in der Kategorie “Kindergarten” mit 1.350 Stimmen gewann, ließ es sich nicht nehmen, beim Mistfest seinem persönlich dekorierten Müllauto einen Besuch abzustatten. Auch der Sieger der 1. und 2. Schulstufe, Leon B. (6 Jahre alt), der 458 Stimmen einheimste, schaute vorbei. Die jungen Künster wurden selbstverständlich mit ihren Kunstwerken fotografiert. Umweltstadträtin Ulli Sima gratulierte den begabten Siegern beim Fest der MA 48 und übergab ihnen ihre groß ausgedruckten Kunstwerke als Erinnerung für zu Hause.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Malwettbewerb der MA 48: Kinder-Kunstwerke auf Müllautos bald in Wien unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen