Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lutscher-Test: Neuer Coronavirus-Test für kleinere Kinder in Wien in Entwicklung

Werden Kinder bald eine Art Lolly bekommen können, um einen Coronavirus-Test zu machen?
Werden Kinder bald eine Art Lolly bekommen können, um einen Coronavirus-Test zu machen? ©Pixabay (Sujet)
In Wien wird gerade an einem speziellen Coronavirus-Test für Kinder gearbeitet: Konkret handelt es sich dabei um einen Lutscher-Test als Alternative zum Gurgel-Test.
Corona und Kinder: Containment statt Lockdown
Regelmäßige Gurgel-Tests an Schulen

Beteiligt an der Lutscher-Test-Entwicklung ist die Leiterin des Instituts für Labordiagnostik in der Wiener Klinik Favoriten, Manuela Födinger, die bereits den Gurgeltest miterfunden hat.

Kinder auf Coronavirus testen: So funktioniert der Lutscher-Test

Die Idee hinter dem Lutscher-Test: Kinder sollen lutschen, das darunterliegende Material saugt eine Speichelprobe auf. Die Auswertung soll wie bei den gängigen Nasen-Rachen-Abstrichen mittels PCR-Verfahren erfolgen, berichtete ein Sprecher des Gesundheitsstadtrats Peter Hacker (SPÖ) der APA am Dienstag.

Wann der Lutschertest allerdings im Einsatz sein wird, ist noch offen. "Wir arbeiten daran. Er ist noch in Entwicklung", so der Sprecher des Gesundheitsstadtrats.

>>Alle Infos zur Corona-Krise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Lutscher-Test: Neuer Coronavirus-Test für kleinere Kinder in Wien in Entwicklung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen