"Lockdown-Bonus" für freie Künstler auf 2.000 Euro erhöht

Der Lockdown-Bonus für freie Künstler wird erhöht.
Der Lockdown-Bonus für freie Künstler wird erhöht. ©APA/ZB/Monika Skolimowska
Der Lockdown-Bonus für freischaffende Künstler wird von 1.300 auf 2.000 Euro erhöht. Die Einmalzahlung wird automatisch überwiesen, bisher haben sich rund 3.300 Menschen dafür angemeldet.

Der im November eingeführte "Lockdown-Bonus" für freischaffende Künstler wird erhöht. Die Einmalzahlung wird von 1.300 auf 2.000 Euro angehoben, teilte Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) am Donnerstag mit. Bis 30. November haben den über die Sozialversicherung der Selbstständigen zu beziehenden Bonus rund 3.300 Menschen in Anspruch genommen, was einer Auszahlsumme von rund 4,3 Mio. Euro entspricht.

Erhöhung wird automatisch überwiesen

"Der Lockdown-Bonus ist als unbürokratisches Parallel-Instrument zum Umsatzersatz für geschlossene Betriebe, Vereine und Veranstalter konzipiert worden und wird daher auch konsequent parallel dazu ausgeweitet", so Mayer. "Vielen Künstlerinnen und Künstlern fehlt derzeit jede Auftritts- und damit Erwerbsmöglichkeit. Diese Unterstützung soll helfen, diese wirtschaftlichen Schäden abzufedern."

Wurde der Bonus bereits beantragt, so soll die Erhöhung von 700 Euro automatisch überwiesen werden. Neue Anträge erhalten sofort die erhöhte Summe. Wirksam werde die Erhöhung voraussichtlich mit Anfang nächster Woche.

>> Alle Infos zur Corona-Pandemie

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • "Lockdown-Bonus" für freie Künstler auf 2.000 Euro erhöht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen