Leserreporter bei Gründungsfeier von Stronachs Partei im Magna Racino

Der 27. September werde in die geschichte eingehen, so Frank Stronach.
Der 27. September werde in die geschichte eingehen, so Frank Stronach. ©Leserreporter Thomas G.
Rund 2.000 Gäste waren am Donnerstagabend im Magna Racino in Ebreichsdorf bei der Gründungsfeier von Frank Stronachs neuer Partei "Team Stronach für Österreich". Unter ihnen auch Leserreporter Thomas G., der Fotos der Veranstaltung an VIENNA.AT schickte.
"Team Stronach für Österreich" im Magna Racino

Rund eine Stunde dauerte die Rede des Austrokanadiers, in der er seinen ganz persönlichen Tellerwäscher-Mythos zum Besten gab, den Euro verdammte und erklärte, wie er die Republik von Schulden und Misswirtschaft heilen will. Außerdem stellten sich die ersten Mandatare der neuen Partei vor. Ein Blick durchs Publikum zeigte: Der Wählerpool von “Team Stronach für Österreich” ist bunt. Und unzufrieden. “Österreich ist krank”, konstatiert ein Besucher, einem anderen ist die FPÖ auch nicht mehr recht: “Der Strache kann reden was er will, zum Schluss macht er sich eh alles mit den Roten und Schwarzen aus.”

Auch der 80. Geburtstag des Parteigründers wurde während des Events nachträglich gefeiert – mit einer weiß glasierten Sachertorte. “Heute, der 27. September 2012, wird in die Geschichte Österreichs eingehen”, vergaß der Jubilar nicht zu sagen, bevor er sich beim Auszug ein wenig “unter die Leute mischt”. (APA/ Red.)

Wollen auch Sie Leserreporter für VIENNA.AT werden?

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • Leserreporter Vienna
  • Leserreporter bei Gründungsfeier von Stronachs Partei im Magna Racino
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen